Symbolbild

Todesstrafe

80% aller Hinrichtungen in China

Weltweit wurden 2008 5.727 Exekutionen vollzogen.

Mehr als 80 Prozent der weltweiten Hinrichtungen wurden 2008 in China vollzogen. Insgesamt ging die Zahl der Exekutionen leicht zurück, wie die Menschenrechtsorganisation Hands off Cain am Mittwoch berichtete. Laut ihrer in Rom vorgelegten Studie wurde die Todesstrafe im vergangenen Jahr an 5.727 Menschen vollstreckt, 2007 waren es 5.851. Mindestens 5.000 dieser Hinrichtungen wurden China zugeschrieben, was einem Anteil von 87,3 Prozent entspricht. Dies deckt sich mit den Angaben für 2007.

46 Länder
Die USA führten der Gruppe zufolge 37 Exekutionen im Jahr 2008 aus, fünf weniger als 2007. Insgesamt wendeten 46 Länder 2008 die Todesstrafe an, drei weniger als 2007. In den ersten sechs Monaten 2009 zeichnet sich den Angaben zufolge ein steigende Zahl von Hinrichtungen im Iran und in Saudi-Arabien ab. Hands Off Cain mit Sitz in Rom dokumentiert Exekutionen weltweit und setzt sich für die Abschaffung der Todesstrafe ein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten