Geisel von Taliban vor laufender Kamera geköpft
Geisel von Taliban vor laufender Kamera geköpft

Schock

Geisel von Taliban vor laufender Kamera geköpft

Der polnische Ingenieur Piotr Stanczak bitte die Regierung die 1100 Soldaten aus Afghanistan abzuziehen. Dann das Unfassbare: Der Mann wird enthauptet.

Ein Schock-Video erschüttert derzeit besonders Polen, aber auch den Rest der Welt. Eine Geisel, der polnische Ingenieur Piotr Stanczak, wird von Mitgliedern der Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP) vor laufender Kamera geköpft.

Horror-Video
Sieben Minuten dauert das Horror-Video. Am Anfang sieht man Stanczak, der die polnische Regierung auf Geheiß seiner Geiselnehmer anfleht, die 1100 polnischen Soldaten aus Afghanistan abzuziehen. Dann verbinden ihm die Geiselnehmer die Augen, zücken ein Messer und enthaupten Piotr Stanczak.

Bereits am Wochenende hat ein Taliban-Sprecher den Tod des Polens verkündet. Er sei geköpft worden, weil seine Regierung die Bedingungen der Tehreek-e-Taliban Pakistans nicht erfüllte. Die polnische Regierung hat die Echtheit des Videos bestätigt und kündigte an, internationale Haftbefehle zu erwirken. Aus Rücksicht auf die Angehörigen des 42-Jährigen wurde das Video nicht veröffentlicht.

Vor vier Monaten entführt
Stanczak wurde am 28. September 2008 im Nordwesten Pakistans entführt. Sein Fahrer und seine beiden Bewacher wurden schon bei der Entführung erschossen.

Es ist das erste Mal seit knapp sieben Jahren, dass ein entführter Ausländer in Pakistan getötet wurde. 2002 wurde der US-Journalist Daniel Pearl getötet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten