Kornati sind ein imposantes Luftbild. Wie von den Inselaussichten.

Auf Vulkaninsel im Südatlantik

Britische Regierung erwägt Asyl-Heim auf einsamer Insel

Die britische Regierung überlegte auf der Insel Ascension künftig ein Zentrum für Asylbewerber zu bauen - die Opposition tobt.

Großbritannien. Laut Medienberichten der „Welt“ überprüfte die britische Regierung, im Zuge der Reformierungs-Überlegungen zu ihrer Einwanderungspolitik, ein durchaus aufsehenerregendes potentielles Vorhaben.
 
Dabei handle es sich um die Möglichkeit ein Asylbewerber-Zentrum in einem britischen Überseegebiet und somit de facto mitten am Meer einzurichten.
 

Asyl-Heim auf "einsamen Insel"

 
Die britische Innenministerin Priti Patel soll demnach ihr Ministerium beauftragt haben, den Bau eines Asylbewerberzentrums auf der britischen Insel Ascension zu überprüfen. 
 
 
Diese „einsame Insel“ ist mehr als 6400 Kilometer von Großbritannien entfernt und verfügt über nicht mal 1000 Einwohner.
 

Heftige Kritik der Opposition

 
Unter anderem nach heftiger Kritik der Opposition, ließ die britische Regierung dieses außergewöhnliche Vorhaben allerdings wieder fallen.
 
Seitens der Opposition fielen unter anderem Ausdrücke wie: „unmenschlich, völlig unpraktikabel und irre teuer“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten