Elf Häftlinge aus Guantanamo entlassen

Zurück in der Heimat

Elf Häftlinge aus Guantanamo entlassen

Wieder in Freiheit: Die USA haben acht Afghanen und drei Jordanier aus Guantanamo freigelassen.

Die Vereinigten Staaten haben elf Häftlinge aus dem Gefangenenlager Guantanamo in ihre Heimatländer zurückgeschickt. Das US-Verteidigungsministerium erklärte am Sonntag, die acht Afghanen und drei Jordanier hätten das Lager auf Kuba bereits verlassen.

"Der Transfer verdeutlicht den Wunsch der Vereinigten Staaten, keinen Gefangenen länger als nötig festzuhalten", hieß es in einer Erklärung des Pentagons. In Guantanamo sind noch rund 320 Menschen inhaftiert. Ihnen werden Verbindungen zur Al-Kaida oder den Taliban vorgeworfen. Die meisten von ihnen werden seit Jahren ohne Anklage festgehalten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten