Türkischer Premier Recep Tayyip Erdogan

Verrechnet

EU-Beitritt der Türkei viel teurer als erwartet

Bei einer EU-Mitgliedschaft wäre der Anspruch der Türkei auf Strukturhilfen um fast ein Drittel höher als gedacht.

Ein Beitritt der Türkei käme die Europäische Union viel teurer als bisher angenommen. Im Nachrichtenmagazin "Focus" findet sich ein Gutachten des Gefra-Instituts in Münster. Demnach hätte die Türkei als EU-Mitgliedsstaat 2007 Anspruch auf 15,3 Milliarden Euro Strukturhilfen aus Brüssel gehabt. Das wären 35,2 Prozent der gesamten EU-Strukturförderung.

Fast ein Drittel mehr als gedacht
Bisher lag die Schätzung dem Magazin zufolge bei 11,7 Milliarden Euro. Die Türkei habe bei der Kalkulation des Bruttoinlandsprodukts die Schattenwirtschaft nicht einbezogen. Das ist laut EU-Vorschriften aber nicht gestattet. Korrekt berechnet vergrößere sich die Volkswirtschaft der Türkei um fast ein Drittel und damit ihr Anspruch auf EU-Geld.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten