Plassnik-neu

Ursula Plassnik

Österreich will in den UNO-Sicherheitsrat

Teilen

Österreich bemüht sich um einen temporären Sitz im UNO-Sicherheitsrat in etwa zwei Jahren.

Außenministerin Ursula Plassnik sagte am Freitag am Rande der UNO-Vollversammlung in New York zuversichtlich: "Österreich ist bekannt als verlässlicher, sehr engagierter Partner der Vereinten Nationen", sagte Plassnik.

"Natürlich müssen wir uns sehr anstrengen, es gibt auch andere, die einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat in diesem Zeitraum gern hätten. Aber unsere Bemühungen sind gut unterwegs," so die Außenministerin weiter.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo