EPA-yongrit_premier_tailand

3 Wochen nach Putsch

Parlament in Thailand eingesetzt

Drei Wochen nach einem Militärputsch ist in Thailand wieder ein Parlament eingesetzt worden.

Die Mitglieder der Nationalversammlung wurden alle von den Generälen bestimmt, die die gewählte Regierung von Premierminister Thaksin Shinawatra am 19. September gestürzt hatten. König Bhumibol Adulyadej habe die 242 Mitglieder am Donnerstag gebilligt, berichtete der thailändische Rundfunk.

Darunter sind 35 Offiziere, aber auch angesehene Politiker wie der frühere Außenminister Surin Pitsuwan und der wegen seiner harten Linie gegen Verbrecher vor allem auf dem Land geschätzte Polizeichef Purachai Piumsombun. Ein Gründungsmitglied von Thaksins Partei Thai Rak Thai ist ebenfalls dabei.

Verfassung wird überarbeitet
Die Versammlung soll die Verfassung überarbeiten. Kritiker hatten Thaksin vorgeworfen, Unklarheiten in de Verfassung von 1997 zum Ausbau seiner Macht ausgenutzt zu haben. Der Prozess soll bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein. Dann sollen Neuwahlen stattfinden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten