Rebellen sprengen Bus in Sri Lanka - 12 Tote

Schwerer Anschlag

Rebellen sprengen Bus in Sri Lanka - 12 Tote

Blutiger Anschlag am Unabhängigkeitstag Sri Lankas: Rebellen sprengten einen Bus in Anuradhapura. 12 Menschen wurden getötet.

Bei einem Anschlag tamilischer Rebellen auf einen Bus sind in Sri Lanka nach Angaben des Militärs mindestens zwölf Menschen getötet worden. 17 weitere seien bei dem Bombenanschlag am Montag im Nordosten des Landes verletzt worden. Die Tat ereignete sich am 60. Unabhängigkeitstag der asiatischen Inselrepublik verübt.

Der Bus sei am Montag von der auch von Touristen besuchten Stadt Anuradhapura im Norden der Insel in Richtung Jankapura unterwegs gewesen, als am Straßenrand eine Bombe detoniert sei, teilte das Verteidigungsministerium mit. Das Ministerium machte die Tamilen-Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) für die Tat verantwortlich. Am Samstag waren in der Stadt Dambulla bei einem Bombenanschlag auf einen Bus 20 Zivilisten getötet worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten