Russische Präsidentschaftswahl am 2. März

Offiziell

Russische Präsidentschaftswahl am 2. März

Der Föderationsrat macht den Weg für die Registrierung der Kandidaten frei. Putin darf nicht mehr antreten.

Der Termin der russischen Präsidentenwahl am 2. März ist nun auch offiziell bestätigt worden. Der Föderationsrat des Parlaments fixierte diesen Termin am Montag einstimmig und machte damit den Weg für die Registrierung der Kandidaten frei.

Präsident Wladimir Putin darf gemäß der Verfassung nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. Er ist bei der Parlamentswahl am Sonntag Spitzenkandidat der Partei Einiges Russland, die Meinungsumfragen zufolge vor einem deutlichen Sieg steht. Putin will mit einem Einzug ins Parlament weiter Einfluss auf die russische Politik nehmen, seine konkreten Pläne ließ er bisher aber offen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten