Sunniten und Schiiten bekämpfen sich im Libanon

Armee griff ein

Sunniten und Schiiten bekämpfen sich im Libanon

Der Libanon kommt nicht zur Ruhe. Sunniten und Schiiten gingen aufeinander los. Die Armee musste eingreifen. Ein Mädchen kam ums Leben.

Im libanesischen Bekaa-Tal ist am Donnerstag bei Gefechten zwischen schiitischen Anhängern der Opposition und sunnitischen Sympathisanten der Regierungsmehrheit ein Mädchen getötet worden. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden mindestens vier weitere Menschen verletzt.

Mitglieder der anti-syrischen Zukunftsbewegung des Sunniten Saad Hariri sperrten am Donnerstag mehrere Straßen nach Syrien. Im Bekaa-Tal attackierten sie nach Angaben der Sicherheitskräfte zwei Fahrzeuge der iranischen Botschaft mit Steinen und Stöcken. Die Opposition unter Führung der pro-iranischen Schiiten-Partei Hisbollah blockiert bereits seit Mittwoch die Straße zum internationalen Flughafen von Beirut.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten