Donald Trump

Hongkong-Krise

Trump: China verstärkt Militärpräsenz

An der Grenze zu Hongkong sollen sich derzeit Truppen des chinesischen Militärs in Stellung bringen.

Hongkong/Washington. US-Präsident Donald Trump zufolge bringt Chinas Militär Truppen an der Grenze zu Hongkong in Stellung. Darüber sei er von den US-Geheimdiensten informiert worden, schrieb Trump am Dienstag auf Twitter. Alle Parteien sollten in dieser Lage Ruhe bewahren und für Sicherheit sorgen, so Trump weiter.
 
Kurz zuvor hatte Trump vor Journalisten im Hinblick auf die angespannte Lage gesagt: "Ich hoffe, niemand wird verletzt. Ich hoffe, niemand wird getötet."
 
Verschiedene Medien hatten zuletzt über eine zunehmende Präsenz des chinesischen Militärs an der Grenze zu Hongkong berichtet. In der Metropole kommt es seit mehr zwei Monaten immer wieder zu massiven regierungskritischen Protesten, die regelmäßig mit Ausschreitungen enden.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten