Argentinien: Wirbel um seltsame Kreatur

Was ist denn das?

Argentinien: Wirbel um seltsame Kreatur

Auf dem schlecht belichteten Foto ist ein hundeartiges Wesen zu sehen.

Seit Tagen kursiert im Netz ein Foto, das eine seltsame Kreatur im argentinischen Dorf Totoras zeigen soll. Berichte über mysteriöses Geschehen in der Provinz Santa Fe häufen sich: Mehrere Hunde seien bereits auf unerklärliche Weise getötet worden, man munkelt, dass es sich bei dem Wesen um einen Chupacabra (ein lateinamerikanisches Fabelwesen) handeln soll. Andere Menschen sind hingegen davon überzeugt, dass es sich bei der Kreatur um einen Werwolf handelt. 

In den sozialen Netzwerken sprechen Dutzende Leute davon, schon einmal eine ähnliche Kreatur gesehen zu haben. Und das haben sie wohl auch - im Film!

Achtung Fake

Wie Kryptozoologen (Forscher, die sich mit Tieren befassen, für deren Existenz es nur schwache und zweifelhafte Belege gibt) schnell herausfanden, handelt es sich bei der Kreatur nämlich um einen Fake. Das Bild zeigt bloß eine Photoshop-Variante des Werwolfs Remus Lupin aus der "Harry Potter"-Welt.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten