Messer

Brasilien

Wütender Mob trennt Vergewaltiger Penis ab

Der Mann (66) soll ein dreijähriges Mädchen missbraucht haben.

Ein mutmaßlicher Kinderschänder (66) wurde in Severinia (Brasilien) von einem wütenden Mob verstümmelt. Die selbsternannten Wächter schnitten dem Mann mehrere Körperteile ab, darunter den Penis und drei Finger, berichtet die "New York Daily News". Die Ärzte eines nahegelegenen Krankenhauses konnten angeblich keine der Gliedmaßen retten.

Der 66-jährige Francisco S. wird beschuldigt, ein 3-jähriges Mädchen auf einer Farm zu vergewaltigt haben, auf der er als Hausmeister angestellt war. Laut brasilianischen Zeitungsberichten liegt S. derzeit noch im Krankenhaus. Seine Peiniger konnten noch nicht identifiziert werden, die Suche nach ihnen läuft. Ob S. das Mädchen tatsächlich vergewaltig hat, ist noch Gegenstand von Untersuchungen. Die Polizei soll an dem Kind Spuren von Missbrauch festgestellt haben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten