Christian Wulff

Nach Rücktritt

Wulff erholt sich im Kloster

Teilen

Ex-Bundespräsident unterbrach Aufenthalt für Zapfenstreich.

Der frühere deutsche Bundespräsident Christian Wulff hat sich der "Bild am Sonntag" zufolge vorübergehend in ein Kloster zurückgezogen. Nach Informationen der Zeitung will er die Zeit dort auch für eine umfangreiche Überprüfung seines Gesundheitszustandes nutzen. Seinen Aufenthalt in dem Ordenshaus habe der gläubige Katholik für den Großen Zapfenstreich am Donnerstag unterbrochen.

Wulff war im Februar zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts der Vorteilsnahme gegen ihn aufgenommen hatte. Er hatte zuvor wochenlang wegen eines umstrittenen Privatkredits und Gratis-Urlauben mit reichen Freunden unter Druck gestanden.

So verkündete Wulff seinen Rücktritt


 
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo