Zu wenig Geld: Boris Johnson soll Rücktritt planen

Brisanter Bericht

Zu wenig Geld: Boris Johnson soll Rücktritt planen

Weil er als Premierminister nur rund 165.000 Euro verdient, erwägt Boris Johnson seinen Rücktritt.

Boris Johnson verdient als britischer Premierminister rund 150.000 Pfund (ca. 165.000 Euro) jährlich – zu wenig für den 56-Jährigen. Wie der „Mirror“ berichtet, erwägt Johnson deshalb nun sogar seinen Rücktritt.
 
Das Blatt beruft sich dabei auf nicht genannte Partei-Kollegen. Johnson würde das Gehalt als „enttäuschend“ empfinden und habe sich bereits mehrmals darüber beschwert. Vor seiner Tätigkeit als Premier habe er u.a. mit Reden und Kolumnen ein Vielfaches verdient. Einen großen Teil seines Gehaltes müsse er zudem an seine Ex-Frau Marina Wheeler abtreten. 
 
Dem Bericht zufolge erwägt Johnson deshalb seinen Rücktritt Mitte 2021. Bis dahin will der Premier aber noch die Corona-Krise sowie den Brexit positiv abschließen. Gerüchte über einen frühzeitigen Rücktritt des 56-Jährigen gab es in den letzten Monaten schon wiederholte Male - bisher haben sich diese aber nicht bestätigt. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten