Zwei Millionen Euro Beute bei Juwelenraub

In Paris

Zwei Millionen Euro Beute bei Juwelenraub

Vier Räuber steuerten einen Geländewagen in die Vitrine eines Juweliers.

Bei einem spektakulären Überfall auf einen Pariser Juwelier haben Unbekannte Schmuck und Uhren im Wert von rund zwei Millionen Euro erbeutet. Vier Räuber steuerten in der Nacht zum Montag einen Geländewagen in die Vitrine eines Juweliers nahe der bekannten Place Vendome, wie die Polizei der französischen Hauptstadt mitteilte. Sie nahmen Schmuck und Uhren an sich, setzten den Wagen in Brand und flohen in einem anderen Auto. Das Viertel um den Vendome-Platz ist bekannt für die große Zahl von Luxus-Juwelieren.

Bei einem weiteren Überfall raubten mit einer Kalaschnikow bewaffnete Räuber in Paris den Sitz eines Gastro-Unternehmens aus, das in den Schnellzügen der Staatsbahn SNCF die Bordrestaurants betreibt. Die Räuber drangen am Sonntagabend in den Pariser Sitz der Firma Cremonini ein und bedrohten die Wachmänner mit dem Schnellfeuergewehr und einer Automatikpistole, wie aus Ermittlerkreisen verlautete. Dann zwangen sie die Mitarbeiter der Firma, die Safes zu öffnen.

Die Räuber entkamen mit einer Beute von 60.000 Euro, laut den Ermittlern die Einnahmen vom Wochenende. Schüsse feuerten die Täter nicht ab.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten