Zweiter Anschlag erschüttert Paris

Welt

Zweiter Anschlag erschüttert Paris

Teilen

Eine Polizistin wurde getötet, ein weiterer Mann schwer verletzt.

Bei einer Schießerei im Süden von Paris wurden am Donnerstagmorgen eine Polizistin getötet, ein Mitarbeiter der Stadtreinigung wurde verletzt.

Die Schießerei ereignete sich in der Nähe der Porte de Chatillon im Süden von Paris. Ein Mann mit einer schusssicheren Weste und einem Schnellfeuergewehr habe um 08.19 Uhr das Feuer auf Polizisten eröffnet, die zu einem Unfall gerufen worden waren, teilte die Polizei mit. Demnach schoss der Mann von hinten auf die Rücken der Polizisten.

Zusammenhang unklar
Der Hintergrund der Schießerei war zunächst unklar, doch verließ Innenminister Bernard Cazeneuve überstürzt eine Krisensitzung im Elysee-Palast zum Anschlag auf "Charlie Hebdo". Aus Ermittlerkreisen hieß es, es gebe derzeit keinen "eindeutigen Zusammenhang" mit der Attacke auf "Charlie Hebdo" am Mittwoch.

Blutbad in Pariser Redaktion

Täter noch nicht gefasst
Stunden nach dem Vorfall wurden hunderte Polizisten und Spzialkräfte um Montrouge zusammengezogen. Der Einsatz blieb jedoch erfolglos, der Täter ist damit weiterhin auf der Flucht.

© AFP
Zweiter Anschlag erschüttert Paris

(c) AFP

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo