Media Markt setzt noch mehr aufs Internet

Aufholjagd in Österreich

Media Markt setzt noch mehr aufs Internet

Der Elektrohandelsriese Media-Saturn startet die große Aufholjagd im Internet. Mediemarkt-Österreich-Chef Frank Kretzschmar sagte am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien, dass man hierzulande "auf dem absolut richtigen Weg" sei. So wurde das 2010 gestartete Onlinegeschäft schrittweise ausgebaut.

Klare, sehr ambitionierte Ziel2
Die Latte legt Kretzschmar sehr hoch: "In drei bis fünf Jahren wollen wir in Österreich zur Nummer 1 im Onlinehandel werden." Unangefochtener Marktführer derzeit ist Amazon. Zur Kritik, dass die Kette zu spät auf den "Internetzug" aufgesprungen ist, meint Kretzschmar: "Wir sind eine große Marke. Wir müssen ein perfektes System bieten, das erwartet der Kunde von uns. Und das hat halt etwas länger gedauert."

Multichannel-Strategie soll Erfolg bringen
Das "perfekte System" bei Media Markt heißt nun Multichannel (Mehrkanal), das bedeutet eine Verzahnung der Vertriebskanäle Online und Offline. Wer im Internet bestellt, kann die Ware auch im Geschäft abholen. Laut Kretzschmar werden bereits 46 Prozent der Online-Bestellungen im Markt abgeholt - "weil die Menschen das Produkt gleich haben wollen, und man spart die Versandkosten", so seine Erklärung. Gefällt ein Artikel doch nicht, kann man ihn auch in einer Filiale zurückgeben. Preisvorteile gibt es Online nicht. "Wir haben nicht den Anspruch, im Internet den besten Preis zu haben", so Kretzschmar. Eine stärkere Listung auf Preisvergleichsseiten wie Geizhals soll neue Kunden bringen.

Testmarkt für Europa
Österreich war puncto Onlinehandel der Testmarkt in Europa. Der Startschuss fiel im Mai 2010, seit Juni/Juli 2011 ist die Testphase beendet. Aktuell sind auf der Homepage 3.500 Artikel verfügbar - "und es kommen laufend neue dazu". Bei der gering anmutenden Anzahl der Produkte handle es sich jedoch um die am stärksten nachgefragten Artikel, betonte Kretzschmar. "Mit diesen Produkten machen wir 40 bis 50 Prozent des Umsatzes." Von 2010 auf 2011 habe sich der Onlineumsatz bei Media Markt verfünffacht - allerdings von einer niedrigen Basis ausgehend. Auf die Frage nach konkreten Österreich-Zahlen verwies Kretzschmar auf März. Dann veröffentlicht der deutsche Metro-Konzern, zu dem die Elektrokette gehört, die Bilanz.

Filialnetz wird ausgebaut
Auch wenn der Elektrohandel inzwischen schon fast 13 Prozent des Geschäfts im Internet macht und ein Ende nach oben nicht in Sicht ist, hält Media Markt an seinen Filialen fest und will sogar neue aufmachen. Derzeit gibt es 31 Media-Markt-Standorte in Österreich, heuer sollen "in und um Wien" drei neue dazukommen.

Ein eigener Internetauftritt von Saturn in Österreich soll heuer starten. Details nannte der Österreich-Chef nicht. In Deutschland hat Metro Saturn nach langen internen Debatten im Oktober 2011 mit einem eigenen Shop an den Start geschickt (wir berichteten), kommenden Monat soll Media Markt folgen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen