Sonderthema:
Spotify zieht ins neue World Trade Center

US-Zentrale wird verlegt

Spotify zieht ins neue World Trade Center

Spotify verlegt seine US-Zentrale in einen Wolkenkratzer im wiederaufgebauten World Trade Center in New York. Mit dem Umzug Anfang kommenden Jahres sichere der schwedische Musikstreamingdienst gut 830 bestehende Arbeitsplätze und schaffe 1.000 neue, teilte New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo mit.

Kein weiter Weg

Das US-Geschäft des Unternehmens ist bisher in Manhattan angesiedelt, also bereits in der Nachbarschaft der neuen US-Zentrale. Spotify zieht 2018 in den Wolkenkratzer namens Four World Trade Center, der vom japanischen Architekten Fumihiko Maki entworfen wurde. Das Gebäude ist damit das erste vollständig vermietete auf dem Areal, auf dem einst die bei den Anschlägen am 11. September 2001 zerstörten Zwillingstürme standen.

Rasantes Wachstum

Der Musikstreamingdienst Spotify wächst derzeit vor allem in den USA rasant. Dort hat sich die Zahl der Abonnenten allein im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen