Pornoproduzenten wollen die Google-Brille

"Neue Perspektiven"

© AP

Pornoproduzenten wollen die Google-Brille

Google-Mitgründer Sergej Brin sorgte in der Vorwoche auf der Entwicklerkonferenz I/O 2012 für Begeisterung. Dort zeigte er nämlich im Rahmen der Eröffnungs-Keynote wie gut die revolutionäre Datenbrille (Google Glass) bereits funktioniert. So wurde ein Fallschirmsprung vor rund 6.000 Entwicklern live übertragen (wir berichteten). Das Video (siehe unten) wurde zum Hit im Internet. Darüber hinaus konnten sich Entwickler die Brille, die unter anderem über eine Kamera, ein Mikrofon und ein Mini-Display verfügt, für rund 1.500 Dollar bereits vorbestellen. Sie sollen Google jetzt dabei helfen, das Hightech-Gadget so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen.

>>>Nachlesen: Google-Brille sorgt mit Fallschirmsprung-Video für Begeisterung.

Neue Möglichkeiten für Pornoproduzenten
Doch die Android-Brille entzückte nicht nur die Tech-Welt. Auch andere Branchen haben großes Interesse an dem Gerät. Ganz vorne mit dabei ist die Pornoindustrie. Wie "pcmag.com" berichtet, wollen die Erotikfilm-Produzenten mit der Brille ihre Filmtechniken verbessern. So beschreibt der Pornoproduzent "Pink Visual" die Brille mit eingebauter Kamera bereits als das ultimative Freihandfilmgerät. Bei Pornofilmen sei nämlich vor allem der Blick durch die Augen des Darstellers extrem beliebt. Hier würde die Google-Brille ganz neue Möglichkeiten und Einblicke bieten. Vor allem Nahaufnahmen könnten durch sie revolutioniert werden.

Entwicklung nimmt noch Zeit in Anspruch
Bis es soweit ist, werden sich die Produzenten und Konsumenten aber noch etwas gedulden müssen. Denn die Entwickler erhalten die Brille Anfang 2013. Laut Google könnte sie dann im Jahr 2014 für Endverbraucher angeboten werden. Apple hat sich mittlerweile ebenfalls ein Patent für eine Art Daten-Brille gesichert.

Video der Google Glass-Vorführung während der I/O 2012:

Fotos von der Google-Brille:

Diashow Fotos von Googles Android-Brille
Google-Brille

Google-Brille

Google will in Zukunft Smartphones durch internetfähige Computer-Brillen überflüssig machen. Wie die Fotos zeigen, wirkt das leichte Gerät durchaus stylisch.

Google-Brille

Google-Brille

Die Brillen sind mit kleinen Kameras und Displays ausgestattet und können dem Träger per Sprachsteuerung beispielsweise...

Google-Brille

Google-Brille

...Wetterberichte und Straßenkarten liefern. Wie aus der offiziellen Aussendung...

Google-Brille

Google-Brille

...hervorgeht, werden die gewünschten Inhalte wie Nachrichten direkt vor die Linse gestreamt.

Google-Brille

Google-Brille

Die Brille erinnert an ein Head-up-Display. Dank einer integrierten Kamera können mit den Geräten auch Fotos und Video aufgezeichnet werden.

1 / 5
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Pokémon Go bekommt Top-Update
Viele coole Neuerungen Pokémon Go bekommt Top-Update
Entwickler verraten, auf was sich die Spieler künftig freuen dürfen. 1
Erste Pokémon-Karte für Österreich
Mega-Hype Erste Pokémon-Karte für Österreich
Mit diesem Hilfsmittel findet man Pikachu & Co. Ganz einfach. 2
Seltenes Pokémon: Spieler blockierten die City
Ein "Relaxo" Seltenes Pokémon: Spieler blockierten die City
Ein seltenes „Relaxo“ verursachte am Sonntagabend ein Chaos am Ring. 3
Super-Update für WhatsApp am iPhone
Große Emojis & Co. Super-Update für WhatsApp am iPhone
Messenger-Dienst stattet seine iOS-App mit vielen neuen Funktionen aus. 4
Mega-Lücke: iOS 9.3.3 unbedingt installieren
Wichtige Apple-Updates Mega-Lücke: iOS 9.3.3 unbedingt installieren
Auch Mac OS X, tvOS und watchOS sind von dem Fehler betroffen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Türkische Regierung schließt 45 Zeitungen
Türkei Türkische Regierung schließt 45 Zeitungen
Die türkische Regierung hat die Schließung von 45 Zeitungen und 16 Fernsehsendern angeordnet.
Obama über Clinton
US-Wahlkampf Obama über Clinton
Hillary Clinton ist die offizielle Präsidentschaftskandidatin der demokratischen Partei.
Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Wut-Arzt Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Der Moment, als die Kirchen-Killer getötet werden
Terror in Frankreich Der Moment, als die Kirchen-Killer getötet werden
DIeses Video zeigt den Angriff der Polizei auf die zwei Kirchenkiller.
Belvedere: Ausschreibung für Doppelspitze
Wien Belvedere: Ausschreibung für Doppelspitze
Nach den Querelen der vergangenen Wochen um die Verstöße gegen die hausinternen Compliance-Richtlinien ist das Ende der Ära Agnes Husslein-Arco im Belvedere wohl gekommen: Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) verkündete am Mittwoch die Wiederholung der Ausschreibung für die geplante Doppelspitze ab 1. Jänner 2017.
"Erdogan betrachtet Deutschland bereits als Kolonie"
Türkei "Erdogan betrachtet Deutschland bereits als Kolonie"
Politologe Ralph Ghadban kritisierte Merkel gegenüber FOCUS Online.
Überschwemmungen in Nepal: Dutzende Tote
Nepal Überschwemmungen in Nepal: Dutzende Tote
Überschwemmungen in Nepal: Dutzende Tote
Muslime beten für die Opfer
München Muslime beten für die Opfer
Auch der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter nahm an der Veranstaltung teil. Zu dem Totengebet am Mittwoch hatten Münchner Imame und mehrere Moscheengemeinden geladen.
Türkei: Regierung schließt Zeitungen und Sender
Nach Putschversuch Türkei: Regierung schließt Zeitungen und Sender
Aus türkischen Regierungskreisen verlautete, zudem seien weitere 1684 Militärangehörige wegen ihrer Rolle während des versuchten Putsches unehrenhaft entlassen worden
Parteitag der Demokraten
US-Wahl Parteitag der Demokraten
Obama umschwärmt Hillary Clinton. Zuvor hatten bereits dessen Frau Michelle Obama und Clintons Ehemann Bill der Kandidatin den Rücken gestärkt. Neben anderen Prominenten betrat am Donnerstag auch die Schauspielerin Sigourney Weaver die Bühne.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.