Sonys SmartWatch 2 startet in Österreich

Zweite Generation

Sonys SmartWatch 2 startet in Österreich

Kurz nach dem Bestellstart der Galaxy Gear hat nun auch Sony die Auslieferung seiner SmartWatch2 (SW2) angekündigt. Beginnend mit Großbritannien und Frankreich, wie auch Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die SW2 in den nächsten Monaten in mehr als 60 Ländern in den Handel kommen. Wie berichtet, haben die Japaner die zweite Generation ihrer Computer-Uhr ordentlich aufgerüstet. Darüber hinaus stehen zum Zeitpunkt der Markteinführung den Nutzern mehr als 40 vollständig optimierte Apps zur Verfügung. Hinzu kommen weitere 300 Anwendungen, da die SW 2 mit ihrer Vorgängerin rückwärtskompatibel ist.

SmartWatch_2_Group_2.jpg © Sony
Auf Wunsch gibt es für die SW2 auch bunte Silikon-Armbänder.

Immer am Laufenden bleiben
Sinn der SmartWatch 2 (SW2) ist laut Sony jederzeit und überall auf dem neuesten Stand zu sein. Deshalb lässt sich die Android-Armbanduhr mit Smartphones verbinden. Mit dem brandneuen Xperia Z Ultra funktioniert das automatisch, ansonsten kann man das Gerät mit fast allen Android-Geräten (Tablets und Smartphones) ab Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) - nun erstmals auch über die NFC "One-touch"-Funktion - koppeln. Danach können zahlreiche Informationen wie E-Mails, SMS, Social Media Updates oder Kalendereinträge über das kleine Multitouch-Display (4 cm; 220 x 176 Pixel) empfangen und gesteuert werden. Verpasste Meldungen sollen somit zur Vergangenheit gehören, denn die Uhr vibriert bei allen eingehenden Nachrichten oder Anrufen. Mithilfe der Smart-Kamera-App können User aus der Ferne ein Foto von ihrer SmartWatch aus aufnehmen. Weiters können auch Apps wie Landkarten (zur Routenführung) oder die heimische Fitness-Anwendung Runtastic auf der SW2 verwendet werden.

sony_SmartWatch_2_Black_Sid.jpg © Sony
Die SW2 ist nicht dicker als eine herkömmliche Armbanduhr.

Weitere Funktionen
Wenn die Uhr nicht mit dem Telefon verbunden ist, funktioniert sie als eine eigenständige Digitaluhr. Man kann auf ihr zuvor empfangene Mitteilungen lesen, die Uhrzeit sehen, sich den Wecker stellen oder sie als Lichtquelle verwenden. Der spezielle Bildschirm soll auch bei Sonnenlicht lesbar sein. Darüber hinaus ist das Gerät gemäß IP57-Norm staubgeschützt und wasserfest – es kann eine halbe Stunde lang in bis zu ein Meter tiefes Süßwasser getaucht werden, ohne Schaden zu nehmen.

sony_Smartwatch_2_Black_Clo.jpg © Sony
Bei dieser Display-Einstellung sieht man der Uhr ihre vielen Funktionen gar nicht an.

Verfügbarkeit und Preis
Die SmartWatch 2 mit rostfreiem Stahl-Armband in schwarz ist ab sofort für 199 Euro (UVP) erhältlich. Mit Silikon-Armband (in schwarz) kostet sie 179 Euro (UVP). Die Silikon-Armbänder in gelb, türkis, purple oder pink sind ab sofort für 19 Euro zu haben.

Fotos vom Test des Xperia Z Ultra

Diashow Fotos vom Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Nach dem Auspacken fällt sofort auf, dass das Xperia Z Ultra mit einer Länge von 179 und einer Breite von 92 Millimetern deutlich größer ist als herkömmliche Smartphones.

Sony Xperia Z Ultra

Im Vergleich mit einem 4,8-Zoll-Smartphone wird der Größenunterschied besonders deutlich.

Sony Xperia Z Ultra

Die Verarbeitung und die Materialien sind jedenfalls über jeden Zweifel erhaben. Die weiße Version wirkt besonders edel.

Sony Xperia Z Ultra

Die Rückseite besteht aus stoßfestem Glas. Angesichts der gelungen Optik würde man nicht vermuten, dass das Xperia Z Ultra nach der strengen IP55/IP5-Norm zertifiziert ist.

Sony Xperia Z Ultra

Auch wenn das Xperia Z Ultra mehrere Glanzpunkte bietet, sein Display ist das absolute Highlight.

Sony Xperia Z Ultra

Bilder, Videos und Schriftzeichen werden gestochen scharf angezeigt. Am beeindruckendsten ist es, wenn man einen Kino-Trailer oder ein Musik-Video in Top-Qualität abspielt.

Sony Xperia Z Ultra

Das Xperia Z Ultra wird mit der Android-Version 4.2 "Jelly Bean" ausgeliefert. Wie bei anderen Testgeräten des Herstellers, zeigte sich...

Sony Xperia Z Ultra

...das Google-Betriebssystem im Zusammenspiel mit Sonys eigener Nutzeroberfläche als gutes Team.

Sony Xperia Z Ultra

Das Verfassen von Mails, Texten oder SMS ist mit dem Phablet eine wahre Freude. Wird die virtuelle Tastatur im Querformat verwendet, funktioniert die Eingabe ähnlich flott wie am PC.

Sony Xperia Z Ultra

Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera mit dem Exmor RS-Sensor und HDR (für Videos und Fotos) verbaut.

Sony Xperia Z Ultra

Der User wird von Funktionen wie Autofokus, Gesichts- bzw. Lächelerkennung, HDR-Modus oder 3D-Schwenkpanorama unterstützt.

Sony Xperia Z Ultra

Aufgrund seines 6,4-Zoll großen FullHD-Displays (1920 x 1080 Px, 342 ppi) kann man das Gerät schon als Phablet (Mischung aus Smartphone und Tablet) bezeichnen.

Sony Xperia Z Ultra

Dank der X-Reality Technik sollen Farben äußerst realistisch dargestellt werden.

Sony Xperia Z Ultra

Laut Sony ist das Xperia Z Ultra auch das dünnste FullHD-Smartphone der Welt. Es ist nur 6,5 Millimeter dick.

Sony Xperia Z Ultra

Das Xperia Z Ultra ist in den Farben Schwarz, Weiß oder Lila erhältlich. Die UVP liegt bei 649 Euro.

1 / 15

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen