Appell an Thomas Hampson Appell an Thomas Hampson

Zittern

© EMI

 

Appell an Thomas Hampson

Das ÖSTERREICH-Interview mit dem künftigen Musikdirektor der Wiener Staatsoper, Franz Welser-Möst, zieht seine Kreise. Sowohl Welser-Möst als auch Ioan Holender und Festspiel-Präsidentin Rabl-Stadler wollen dem Starbariton Thomas Hampson der wegen „juristischer Schikanen“ nicht mehr in Österreich singen möchte, „Türen offenhalten“ und ihn zurückholen.

Gestern reihte sich auch der mächtige Direktor des Musikvereins, Thomas Angyan, in die Riege der pro­minenten Hampson-„Fans“: „Ich kann mir ein Gustav-Mahler-Jahr 2010/11 ohne Hampson gar nicht vorstellen. Es gibt keinen kongenialeren Mahler-Interpreten als ihn. Deshalb versuche ich, ihn davon zu überzeugen, dass er wenigstens in dieser Zeit wieder nach Wien kommt. Es ist Wunsch, es ist Hoffnung, wir werden alles daransetzen, dass er mitmacht.“

Foto (c): EMI

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.