Große Namen im Wiener Musikverein

Staraufgebot

Große Namen im Wiener Musikverein

Mit Mahlers Dritter Symphonie starten am 4. Mai die Festwochen-Konzerte im Wiener Musikverein. Elina Garanca singt das Altsolo, Mariss Jansons dirigiert die Wiener Philharmoniker und den Singverein. Anschließend gibt’s bis Mitte Juni eine Revue bedeutender Orchester, Dirigenten und Solisten.

Barenboim, Maazel, Welser-Möst und Muti leiten Konzerte der Wiener Philharmoniker, Jordan, Fedosejew und Luisi solche der Wiener Symphoniker, Minkowski kommt mit „Les Musiciens du Louvre“, Chung mit der Staatskapelle Dresden, Chailly mit dem Gewandhausorchester Leipzig, Ozawa mit seinem japanischen Mito Chamber Orchestra, Jansons nochmals mit Amsterdam Concertgebouw.

Solisten
Als Solisten werden Pollini, Brendel, Buchbinder, Maisenberg, Vogt, Quasthoff, Schade, die Brüder Capucon mit Martha Argerich angekündigt. Die Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter tritt mehrmals auf: mit Orchester (Liederzyklus von Chausson), mit Bengt Forsberg bei einem Liedprogramm, mit einem Kammermusikensemble und zuletzt mit einem Jazzprogramm. Eine Überraschung gibt es gleich zu Beginn dieser Festwochen-Veranstaltungen: Vanessa Redgrave liest an zwei Abenden Dichtungen von Spender, Hellman, Gardiner und lässt die Literatur mit Musik von Mozart, Schubert, Berg und Schönberg umrahmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.