Glas-Sohn Tewaag: Zurück auf Facebook

Das postet er

Glas-Sohn Tewaag: Zurück auf Facebook

Ben Tewaags Facebook-Attacke gegen seine Mutter Uschi Glas schlug ganz schön hohe Wellen. Darin klagt er an, dass sie sich lieber mit ihrer Organisation "BrotZeit" für andere Kinder einsetze, als sich um ihre eigenen zu kümmern. Der Skandal um dieses Posting wurde immer größer, bis Ben schließlich alle Einträge löschte und sich von Facebook zurückzog. Nun meldete er sich wieder zurück und wieder hat sein neuer Eintrag mit seiner Mutter zu tun.

Ben Tewaag © Facebook
(c) Facebook

Keine Entschuldigung
Für sein Verhalten und die Vorwürfe, die er Uschi Glas machte (in einem Interview behauptete er auch, seine Mutter habe ihn als Kind geschlagen), entschuldigt er sich darin aber nicht. "Hallo Lovers & Haters und real lief Friends. Habe den Fehler begangen (ich sollte es besser wissen) FaceBook als emotionale Plattform (Ventil) für Privates zu nutzen (was "ich " nicht darf)", schreibt der 39-Jährige jetzt.

Alles wegen der Hunde?
"Da wird dann philosophiert, debattiert, sich gestritten und beleidigt, usw... und um was es wirklich ging - wissen nur eine Hand voll Menschen. Das kann es nicht sein. Dafür habe ich FB auch nicht. In diesem Sinne", heißt es darin weiter. Worum es ihm wirklich ging, soll wohl das Foto verdeutlichen, das Ben Tewaag zu dem Eintrag postet: ein Bild mit seinen zwei geliebten Hunden, die ihm die Polizei vor seinem Ausraster wegnahm, weil seine Ex-Freundin behauptete, Ben würde die Tiere misshandeln.

Ben Tewaag © Facebook
(c) Facebook

VIDEO: Bens Wut-Posting

Video zum Thema Ben Tewaags Wut-Posting gegen Uschi Glas
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.