Sonderthema:
Eine echte Wiener auf Kulinarik-Tour

Sarah kocht auf

Eine echte Wiener auf Kulinarik-Tour

Die österreichischen Mehlspeisen sind Weltklasse, da gibt es keine Küche dieser Welt, die über die österreichische geht“, schwärmt Sarah Wiener. Mit 17 Jahren hatte sie Österreich verlassen. Nach Touren durch Frankreich, Italien und die Alpen kehrte sie für ihre aktuelle kulinarische Abenteuerreise in ihr Heimatland zurück.

Statt Vera exklusiv (Sommerpause) kocht sie in Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener im Juli und August am Sonntagnachmittag jetzt die ORF-Zuseher ein. Und bekennt in TV-AUSTRIA: "Ich bin überrascht, wie sich die österreichische Küche durch neue Zugänge und eine Neuinterpretation verändert hat. Es war auch ein bisschen Wehmut dabei, durch die Heimat zu gehen und zu sehen, was ich in den vergangenen 30 Jahren alles zurückgelassen habe."

Schwestern-Duell
In der ersten Folge geht es dann familiär heiß her. Wer kocht den besseren Tafelspitz? Die gelernte Köchin Sarah Wiener oder ihre Schwester Una, Top-Krea­tive in einer Werbeagentur? Una, die ältere der beiden Wiener-Schwestern, behauptet, dass sie die bessere Köchin sei. Sie habe bereits in Kindertagen Sarah und Bruder Adam bekocht und sei so für Sarah Vorbild und Konkurrentin zugleich gewesen.

Auf dem Speiseplan steht ein typisches Wiener Gericht: Tafelspitz, verfeinert mit einer Semmelkrenkruste. Und nach dem Einkauf, beispielsweise bei einem Weiderinder-Züchter am Rande Wiens, startet das Duell am Herd.

Diplomatisch
Der schwesterliche Küchenwettstreit war für Sarah Wiener nicht nur eine Frage der familieninternen Kochrangordnung, sondern auch ein praktikabler Weg. „Ich wollte mich nicht mit der Gastronomie in meiner früheren Heimat anlegen, in den Wettbewerb in Wien mische ich mich nicht ein“, erklärt sie.

Österreich-Rundfahrt
Ausgehend von der Küche ihrer Schwester bereist Wiener danach alle Bundesländer und spürt lokale Spezialitäten auf – vom Mangalitzaschwein im Burgenland über den Kaviar in Kärnten und Marillenknödel in der Wachau bis hin zum Grubenkraut in der Steiermark.

Der kulinarische Kreis schließt sich mit österreichischen Mehlspeisen von Sevgi Hartl, Küchenchefin im "Schwarzen Kameel" (Wien) und gebürtige Salzburgerin mit türkischen Wurzeln.

 

Sarah Wiener auf kulinarischer Österreich-Tour: Sonntag, 5. Juni, 17.05 Uhr, ORF 2

Autor: Albert Sachs
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.