Matula löst seinen letzten "Fall für zwei"

Letzte Folge

Matula löst seinen letzten "Fall für zwei"

Claus Theo Gärtner setzt zum letzten Mal als Ermittler Matula seine Spürnase ein.

Für eingefleischte "Ein Fall für zwei" Fans heißt es jetzt ganz stark sein. Denn am 22. März ermittelt Claus Theo Gärtner zum letzten Mal als Privatdetektiv Matula ab 20:15 Uhr auf ORF 2. Mit "Letzte Worte" verbschiedet sich die Kult-Spürnase nämlich in seinen wohlverdienten Ruhestand. Damit geht nicht nur die ORF-ZDF-Krimiserie zu Ende, sonder auch ein Stückchen TV-Geschichte. Denn insgesamt schlüpfte Gärtner 300 Mal in die Rolle des Privatdetektivs.

Matula und "Letzte Worte"
Eigentlich könnte Lessing (Paul Frielinghaus) ganz zufrieden sein. Wieder einmal hat er vor Gericht einen Freispruch erwirkt. Belohnt werden seine Bemühungen aber nicht, im Gegenteil. Ganze zwei Tage verschwindet Lessing von der Bildfläche. Als er wieder auftaucht, hat er sein Gedächtnis verloren und wird bezichtigt, gemordet zu haben. Matula und Lessing müssen jeden Stein umdrehen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Prompt geraten sie dabei in einen Hinterhalt, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt. Wie Matulas letzter Fall ausgehen wird, davon können Sie sich am 22. März ab 20:15 Uhr auf ORF 2 überzeugen.

Abschiedsfolge
Das Buch zu "Letzte Worte" schrieb Mike Bäuml, Regie führte Peter Stauch. Neben den Hauptdarstellern Gärtner und Frielinghaus sind in Episodenrollen unter anderen August Zirner, Claude-Oliver Rudolph, Christoph Letkowski, Emily Cox, Hansa Czypionka und Katharina Müller-Elmau zu sehen. Gärtner macht derzeit eine Pause und möchte aber nicht ganz in den Ruhestad gehen, sondern auch wieder einmal Theater spielen.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier geht es zu den spannendsten Videos des Tages.