Putin: Spione arbeiten weiter für uns

Werden Platz finden

© Reuters

Putin: Spione arbeiten weiter für uns

Nach dem spektakulären Agentenaustausch zwischen den USA und Russland Anfang Juli hat Regierungschef Wladimir Putin die zehn enttarnten Spione getroffen und mit ihnen diskutiert. "Sie werden weiter (für uns) arbeiten. Wir werden einen würdigen Platz für sie finden", sagte Putin am Samstag während eines Besuchs in der Ukraine.

"Wir haben gesungen"
Der Ex-Geheimdienstchef sagte nicht, wann und wo er die Ende Juni in den USA aufgeflogenen Agenten traf. "Wir haben über das Leben gesprochen und auch Lieder gesungen", erzählte der frühere Kremlchef nach Angaben der Agentur Interfax. Die Enttarnung der zehn Männer und Frauen sei auf "Verrat" zurückzuführen, sagte Putin.

Die US-Bundespolizei FBI hatte Ende Juni den russischen Spionagering auffliegen lassen. Mit dem größten Agentenaustausch zwischen Moskau und Washington seit dem Kalten Krieg beendeten beide Seiten dann die Affäre, ohne ihre bilateralen Beziehungen damit weiter zu belasten. In Wien übergaben die USA die zehn Agenten, während Russland dafür vier inhaftierte Spione in den Westen ließ.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Wahlmanipulation? Video sorgt für Wirbel
Was steckt dahinter? Wahlmanipulation? Video sorgt für Wirbel
Ein Video soll eine Wahlfälschung zugunsten Van der Bellens beweisen. 1
Van der Bellen: "Es war ein historischer Tag"
Neuer Bundespräsident Van der Bellen: "Es war ein historischer Tag"
Keine Rede mehr von „arschknapp“. VdB gewinnt die Stichwahl sensationell deutlich. 2
Wirbel um Schock-Plakate auf der MaHü
Mitten in Wien Wirbel um Schock-Plakate auf der MaHü
Rassistische Plakate schockierten am Mittwoch Passanten in Wien 3
Hofer würde über Todesstrafe abstimmen lassen
Hofburg-Wahl Hofer würde über Todesstrafe abstimmen lassen
Der FPÖ-Kandidat vertraut bei Todesstrafe auf "Gespür" der Menschen. 4
Hofer: Das war "Selbstmordattentat" Mitterlehners
Wahlempfehlung VdB Hofer: Das war "Selbstmordattentat" Mitterlehners
Der FPÖ-Kandidat sorgte nach seiner Niederlage mit diesem Sager für Wirbel. 5
Mini-Demo gegen Hofer: 5 Anzeigen
F*ck Hofer Mini-Demo gegen Hofer: 5 Anzeigen
Die Demonstration gegen FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer endete mit 5 Anzeigen. 6
Familienbeihilfe: Türken stürmen Finanzämter
Chaos wegen Falschmeldung Familienbeihilfe: Türken stürmen Finanzämter
Eine Falschmeldung in türkischen Sozialen Netzwerken sorgte für Chaos. 7
Briefwahl-Stimmen: Endergebnis erst am Dienstag
LIVE-TICKER Briefwahl-Stimmen: Endergebnis erst am Dienstag
Verzögerungen bei Auszählung in Tirol - jetzt schaltet sich Landeshauptmann ein. oe24 berichtet live. 8
FPÖ-Wähler packt aus: "Darum wähle ich jetzt VdB"
Grenze erreicht FPÖ-Wähler packt aus: "Darum wähle ich jetzt VdB"
Für Michael S. aus Baden wurde nun eine Grenze erreicht. Hier erklärt er warum. 9
Sechs Tote bei Familiendrama in Niederösterreich
Böheimkirchen Sechs Tote bei Familiendrama in Niederösterreich
Drei der Toten sind Kinder - Frau lief Amok 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen