71 tote Flüchtlinge: Prozess der Schande

A4-Drama vor Gericht

71 tote Flüchtlinge: Prozess der Schande

Der Prozess rund um die elf Schlepper, die am Erstickungstod der 71 Flüchtlinge aus dem bei Parndorf abgestellten Kühllaster verantwortlich sein sollen, wird immer bizarrer. Am Freitag war der Fünftangeklagte Kassim H. (52) geladen, der dabei geholfen haben soll, Fahrzeuge zu organisieren. Er verweigerte vor Gericht die Aussage. Deshalb verlas Richter Janos Jadi seine polizeiliche Einvernahme.

Darin behauptet der bulgarisch-libanesische Doppelstaatsbürger, seit 1996 mit dem bulgarischen Inlands-Abwehrdienst zu kooperieren und Informationen zu dem Drama von Parndorf an dortige Sicherheitsorgane weitergegeben zu haben. Er weist jede Schuld von sich und ortet eher ein Komplott gegen seine Person. Die Vorwürfe, er sei an der Schlepperorganisation beteiligt gewesen, seien nämlich „politisiert“ und „fiktiv“. Ihm drohen bei einem Schuldspruch wegen organisierter Schlepperei bis zu 20 Jahre Haft.

Angeklagte spielen ihre Rollen im Drama runter

Bis auf den Lenker des Todes-Lasters Ivalyo S. (26) hat sich noch keiner der Angeklagten vor Gericht geäußert. Der 26-Jährige machte eine Art Geständnis, indem er Telefonprotokolle bestätigte, die auf Funktion und Hierarchie innerhalb der Schleuserbande schließen lassen. Er will aus Angst vor dem Bandenboss nicht angehalten haben – und weil ihm ein Komplize versicherte, mit den Flüchtlingen im Laderaum in Kontakt zu stehen.

Der Bandenboss, Samsoor L. (30), behauptet, nur ein Autohändler gewesen zu sein. Sein Vize Metodi G. (30) warf der ungarischen Polizei vor, die Telefonprotokolle manipuliert zu haben.

Auch der Begleitfahrer des Todeslasters, Todorov B. (39), spielt seine Rolle herunter. Er sollte nur die Route im Auge behalten und will nicht dabei gewesen sein, als die 71 Flüchtlinge den Laderaum bestiegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen