Natascha gründet ihre eigene Firma

"Consolea GmbH"

Natascha gründet ihre eigene Firma

Consolea, die baumartige Pflanzengattung aus der Karibik, hat es Natascha Kampusch besonders angetan. Am 21. Juli 2011 hat Kampusch ihr erstes Unternehmen gegründet – und in Anlehnung an die berühmte Pflanze auch gleich ihre Firma „Consolea GmbH“ genannt.

35.000 Euro Stammkapital

Die „Consolea GmbH“ firmiert unter der Firmenbuchnummer FN 363414h, als Stammkapital werden 35.000 Euro angegeben. Nataschas erstes Unternehmen hat seinen Sitz an sehr prominenter Lage, am Stubenring 14 im ersten Wiener Gemeindebezirk. Den Standort kennt Natascha beinahe wie ihre Westentasche, führen doch ihre beiden Betreuer Wolfgang Brunner und Dusan Uzelac deren diamondage gmbh ebenfalls an dieser Adresse.

Verwalten und promoten

Als Unternehmensgegenstand hat Kampusch, die ihren Betreuer und sehr engen Vertrauten Johannes Silveri als Geschäftsführer einsetzt, die Bereiche „Promotion, EDV und Marketing“ angegeben.

Ihr Sprecher Dusan Uzelac sagt zu ÖSTERREICH: „Nach ihrem ersten Buch will sich Natascha in ihrer neuen Firma vorwiegend um die Verwaltung und Promotion von eigenen Projekten kümmern.“

Entspannung, dann Arbeit

Auf der Hand liegt, dass sämtliche Tätigkeiten in Zusammenhang mit der Person Natascha Kampusch gebündelt über die neue „Consolea GmbH“ abgewickelt werden und Natascha das nicht in fremde Hände geben will.

Vorerst sammelt die 23-Jährige noch Kraft für ihren neuen Schwerpunkt. Derzeit urlaubt Kampusch zehn Tage lang an einem geheimen Ort in Österreich. Dann will sie sich auf die Firma stürzen – und nebenbei ihre Aus- und Weiterbildungen zügig vorantreiben.

Postings (34)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

guest01 (GAST)
>>
10.11.2012 13:52:53 Antworten

wenn man ihr buch lest und dann ihre -medienauftritte- verfolgt,ist das ganze doch ein bisschen verwirrend und raetselhaft....

Kopfschüttel (GAST)
>>
09.11.2012 23:24:35 Antworten

Traurig, falls Ihr Österreich sein solltet. Schämt Euch.

OGHaHa
>>
09.11.2012 22:10:46 Antworten

Natascha for Präsident! Alles erdenklich Gute und viel Erfolg!

Wen???? (GAST)
>>
09.11.2012 19:16:27 Antworten

interessiert diese Märchentante noch.

Felixin
>>
09.11.2012 18:57:43 Antworten

Ist die Wahrheit noch gefragt?

Felixin
>>
09.11.2012 18:40:47 Antworten

Bühne ist und die Rollen manchmal "undurchschaubar" vergeben werden. Film läuft, neus alte Szene: Kiberer dürfen nicht alles wahrnehmen, Politspiel mit dabei, daher die gute Schulbildung hinter der Kulisse - alles bestens eingefädelt, alle verdienen genug dabei und die die die anderen Gefühle brauchen können die Rechnung begleichen, da schleicht sich eine nicht ins Kalkül gezogene Szene ein denn das eiserne Schweigen darf nicht durchbrochen werden als muß jener "Fremdkörper" der da aus dem Gleis gerät "ausgeschaltet" werden. Nun bleibt DAS Gesicht verdeckt. Tja, ist wie ein echter Film abgelaufen aber nicht alle konnten ihrer Rolle nicht 100%ig gerecht werden. Wie angedeutet, alles nur eine Filmidee...die Realität könnte doch niemals so ähnlich ................... gedanken sind noch immer Zollfrei.

manu69
>>
29.11.2011 18:08:33 Antworten

die und firma gründen daß ich nicht lache die soll einmal was fertiglernen und geldverdienen womit will die eine firma gründen mit spendengelder weil erarbeitet hat die sich noch nichts.

Endlich
>>
08.08.2011 11:43:55 Antworten

Jetzt kann sie ja auch vom Erfahrungsschatz der EH-Schwester MW profitieren, die ja in ähnlicher Branche zu finden ist.

Endlich!
>>
08.08.2011 11:40:44 Antworten

Nun kann die Frau Kampusch eigenartige Geldflüsse hinter undurchsichtigen Honorarnoten verstecken. So eine Homepage kann ja bis zu 280.000 Euro ausmachen! ;-)

mystery01
>>
07.08.2011 17:12:19 Antworten

warum sich hier alle sorgen um die gewerbe-berechtigung machen - wer sagt, dass SIE diese haben muss - es gibt ja auch gewerberechtliche geschäftsführer....noch nie etwas davon gehört? ...und das geld?....das hat sie aus ihren vielen fernsehauftritten, interwiev's, bücher, spenden etc... und sie macht noch viel mehr in zukunft...- weil es auch noch einen film über ihr leben und die entführung gibt... sie hat zwar - sozusagen - nur einen "hauptschulabschluß - aber sie kann sich gut vermarkten...dazu braucht man keine matura... ich kenne leute, die sehr gute ideen-, die matura- und studiert haben... aber sich und die idee, weder umsetzen noch vermarkten konnten... man kann zu ihr stehen, wie man will, sie (un)symphatisch finden - , jeder von und hätte es genauso versucht und (aus)genutzt, wenn er mit seiner "geschichte" geld machen hätt können... also, bitte gönnt einfach einem anderen sein "glück"...

@Mystery01 (GAST)
>>
09.11.2012 19:17:32 Antworten

Na, da war Dein Schlecksi TNG aber flugs zur Stelle:-))))))))))))

Tunichtgut
>>
08.08.2011 19:14:13 Antworten

da kann ich nur zustimmen!

lux2011
>>
07.08.2011 15:46:40 Antworten

Diese Boshaftigkeit ind iesem Blogg unwarscheilich, ich sage nur "so wie der Schelm denkt so ist er selbst."

Mexxes
>>
07.08.2011 14:08:40 Antworten

Hat sie die Gewerbeberechtigung gekauft mit der Schullbildung die sie nicht hat?

fragezeichen!!!
>>
23.02.2012 18:01:41 Antworten

Deine Sorgen möcht ich haben.....

tz..tzz..tzzz
>>
07.08.2011 13:31:14 Antworten

Firmensitz: Stubenring 14/Kellergeschoss,1010 Wien xD

EchterSchurnalist
>>
07.08.2011 07:42:17 Antworten

ich kann nichts dafür für den ganzen schlamassel dieser tussi, trotzdem durfte ich zahlen mit steuergelder

amsor
>>
07.08.2011 01:44:17 Antworten

Alles Gute, Fr. Kampusch ! Ich finde es wunderbar, wie Sie die gesamte Weltpresse "gemolken" haben, anstatt so wie die meisten Verbrechensopfer mehr oder weniger gratis-Interviews zu geben, und nur die Weltpresse macht dann einen wirklich satten Gewinn daraus. N.Kampusch hat den Spiess umgedreht und selber gut verdient daran, warum auch nicht, vom Staat gab es keinerlei Entschädigung, während z.B. in Deutschland gerade ein verurteilter Entführer 3000 Euro Schmerzensgeld bekommt, weil man ihn die Polizei unter Druck gesetzt hat... KEIN Mensch in Österreich wird gezwungen, die News über N.Kampusch zu lesen, eine Menge Leute regen sich auf über die Berichterstattung, auch hier im Forum. Einfach wegschaun, wenn es Euch zuviel wird !!! Ich werfe zum Beispiel den Sportteil der Zeitung gleich in den Papierkorb und alle die den Namen N.K. nicht mehr hören können, sollten am Besten diese Artikel völlig meiden ! ;-)

fragezeichen!!!
>>
23.02.2012 18:00:38 Antworten

Bin vollkommen ihrer Meinung! Alles Gute für Sie, liebe Frau Kampusch! Alles andere wäre selbstzerstörerisch. Einzig und allein deshalb, weil das Leben sehr kurz sein kann, wenn man zu viel plaudert oder nachforscht. Auch in Österreich! Ich hätte es nicht für möglich gehalten. Ich ahne nun, was tatsächlich passiert ist, und welche "Macht" dahintersteckt, und deshalb empfehle ich allen, sich wieder dem Alltag zuzuwenden, die bis jetzt *nicht* aufgegeben haben. Ich wünsche Ihnen von ganzen Herzen ein langes, gesundes und glückliches Leben, soweit dass für Sie möglich ist!

Akademiker
>>
07.08.2011 01:04:53 Antworten

!!!!!!!!!!!?????????? Ganz schön clever die Kleine und dann noch den Firmensitz in dieser Top-Lage. Aber ihr eigenes Schicksal weitere X Jahre zu vermarkten wird als Geschäftsmodell vermutlich zu eng sein ... mich wundert bis heute, dass die Wahrheit über die Hintermänner- und -frauen der ganzen schmutzigen Kampusch-Geschichte noch immer nicht am Tageslicht sind, es sollen pädophile Staatsanwälte und Politiker verstrickt sein - fließt womöglich noch immer Schweigegeld, dass die Kampusch in solchem Luxus lebt? So oder so eine ganz üble Sache, die endlich restlos aufgeklärt gehört!! !!!!!!!!!!!??????????

schweinerei
>>
07.08.2011 14:12:49 Antworten

deckt endlich die wahre Geschichte auf! Die N.K. hält alle für dumm! Sie soll endlich die Wahrheit rausrücken. Wie kann sie eine Firma gründen, wo hat sie Ihre Schulausbildung nachgeholt?! Aber Lügen haben kurze Beine- Hoffentlich

monihansi
>>
07.08.2011 00:41:30 Antworten

bitte verschont uns von diesem verlogenen trampel!!!

rdiess
>>
07.08.2011 00:39:48 Antworten

Das Ganze hätte vermieden werden können, wenn es im Polizeiapparat ein paar fähige Leute gegeben hätte. Aber die waren nicht mal in der Lage, in einer Brauerei eine Flasche Bier zu finden (Zitat eines österr. Autors).

VolksParasitenFeind
>>
07.08.2011 00:00:33 Antworten

Tja und wer war der Sponser? Ihr Lover, meine natürlich Betreuer? Aber egal, in ein paar Monaten ist sie eh wieder Pleite und dann kommt das nächste Buch und das nächste Interview und so weiter...

Kann
>>
06.08.2011 17:43:52 Antworten

mir nicht vorstellen, dass sie Ahnung von Promotion, Marketing etc. hat, da werden schon die richtigen Leute dahinterstehen, aber es wird wahrscheinlich gehofft, dass der Name zählt. Außerdem muß das Stammkapital ja nicht vor ihr sein, kann doch auch ein "Gönner" einbezahlt haben.

dens
>>
06.08.2011 14:41:23 Antworten

Sie hat zvviel geld gemacht mit Buch und Marketing! Traurige Gestalt!

lux2011
>>
06.08.2011 11:19:51 Antworten

Gratulation, alles Gute und viel Erfolg

MannyMamut
>>
06.08.2011 10:25:56 Antworten

keinen interessiert mehr die Kampusch... is doch wurscht was die macht! BITTE nie wieder News von Kampusch und Arigona!!!!!!!!

OGHaHa
>>
06.08.2011 16:50:38 Antworten

Aber zum unnötigen Posten immer wenn er "K" liest ist sich der "Manny" nicht zu blöd... Die dürfte nur zu Hause sitzen und in den Mond schauen...

WegmitderEU
>>
06.08.2011 10:14:12 Antworten

Ach Blondie braucht eine Werbeagentur für sich selbst also gründet sie halt eine, wollte etwa keine der bestehenden Firmen ihren Auftrag annehmen? :-) Ist aber auch logisch dass sie eine eigene Werbe Firma braucht, denn sonst werden ihre nächsten 10 Bücher ja sicher ein Total Flop :-))) Was mich nur wundert: Wie bekommt jemand, der angeblich nicht einmal einen Pflichtschulabschluss hat, einen Gewerbeschein?

luckyhome
>>
07.08.2011 13:38:45 Antworten

@WmdEU Das frage ich mich auch, aber Protektionskinder schleimen sich überall hinein und denen stehen auch sämtliche Türen offen!!!

Hermomars
>>
06.08.2011 08:14:15 Antworten

Da wird der Geifer vom Kampusch Sympathisant @wandern wieder rinnen.

wandern
>>
06.08.2011 07:36:55 Antworten

bitte liebe Zeitung verschont uns von der Unperson Kampusch,ein Artikel von der und der ganze Tag ist verdorben

xxxNiveau
>>
07.08.2011 15:43:45 Antworten

Neid, Hass und Liebe sind die stärksten Triebe !!!!!!!!!!!!!! In so einer Neidgesellschaft zu leben macht nachdenklich!!