Entlaufene Kühe gingen in Tirol baden

Skurril

Entlaufene Kühe gingen in Tirol baden

Mit einem Sturz in ein mit Wasser befülltes Freischwimmbecken hat am Freitag in den frühen Morgenstunden der "Ausflug" dreier Kühe in Oberau im Tiroler Bezirk Kufstein geendet. Die Feuerwehr konnte die Tiere mit einer aufwendigen Aktion bergen, sie blieben unverletzt.

Kühe verirrten sich nach Flucht
Den beiden Muttertieren und dem Kalb war es gelungen, aus einer mit einem Weidezaun gesicherten Wiese im Ortsteil Lenzen zu flüchten. Das Vieh verirrte sich anschließend am unterhalb der Wiese befindlichen Hof und fiel schlussendlich in das Becken. Im Einsatz standen 30 Mann der Feuerwehr mit drei Einsatzfahrzeugen.

Diashow Kühe beinahe im Schwimmbad ertrunken

Kühe beinahe im Schwimmbad ertrunken

Kein alltäglicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Oberau.

Kühe beinahe im Schwimmbad ertrunken

Am 1.Oktober, 4 Uhr morgens, lautete der Befehl: "Drei Kühe im Schwimmbad bei Lenzenhof."

Kühe beinahe im Schwimmbad ertrunken

Zwei Kühe und ein Jungrind schwammen schon sehr erschöpft im fast zwei Meter tiefen Becken.

Kühe beinahe im Schwimmbad ertrunken

Mithilfe von Gurten wurden die Tiere aus dem Wasser gezogen.

Kühe beinahe im Schwimmbad ertrunken

Zusätzlich senkten die Feuerwehrkräft mit Pumpen den Wasserspiegel.

Kühe beinahe im Schwimmbad ertrunken

Ohne die tatkräftigen Florianis wären die Kühe dem sicheren Ertrinkunstod ausgeliefert gewesen.

1 / 6

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen