Sonderthema:
Gefährlichste Woche des Winters

Lawinenwarnung

Gefährlichste Woche des Winters

Die Verantwortlichen des Landes haben am Montag in einer Aussendung vor der prekären Lawinensituation in der Osterwoche gewarnt. Sie könnte die "gefährlichste Lawinenwoche dieses Winters" werden, hieß es. Im Gebirge wurden bis zu 1,5 Meter Neuschneezuwachs erwartet.

Vorsicht bei Skitrouren
Wintersportler sollten "größtmögliche Vorsicht" walten lassen, betonte Sicherheitsreferent LHStv. Josef Geisler (ÖVP): "Skitouren und Variantenfahrten erfordern viel Erfahrung. Die Tourenmöglichkeiten sind stark eingeschränkt".

Ergiebiger Niederschlag erwartet
Bereits am Montag sollte die Stufe "4" der fünfteiligen Gefahrenskala erreicht werden. "Die Gefahrenstellen liegen in steilen Hängen aller Richtungen", betonte Lawinenexperte Rudi Mair: "Im Gebirge herrschen unwirtliche Verhältnisse mit zumeist schlechter Sicht und kräftigen Niederschlägen". An der Alpennordseite erwarteten die Experten ergiebige Niederschläge, die Schneefallgrenze soll im Laufe der Woche noch weiter absinken.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen