Jetzt spricht der Kebap-Rülpser

Döner-Hoppala

© privat

Jetzt spricht der Kebap-Rülpser

Nach einem ausgiebigen Spaziergang durch den Prater biss Edin M. am Praterstern in seinen Kebap mit viel Zwiebel, spülte mit Cola nach und musste dann herzhaft rülpsen. Das ging einem Polizisten zu weit. Der Beamte tippte dem Barkeeper auf die Schulter und verlangte seine Personalien. M., der alles anfangs noch für einen Scherz hielt, fiel aus allen Wolken, als vergangenen Donnerstag plötzlich eine Anzeige wegen Verletzung des öffentlichen Anstands ins Haus flatterte. Der Aufstoßer soll 70 Euro kosten. Der „Rülpser“ im Interview:

ÖSTERREICH: Wie denken Sie über diesen Vorfall?

Edin M.: Am Praterstern waren zu dem Zeitpunkt sehr viele zwielichtige Gestalten unterwegs, aber ich fiel mit meinem Rülpser auf? Das ist doch lächerlich.

ÖSTERREICH: Der Polizist denkt, Sie hätten ihn angerülpst.

Edin M.: Das verstehe ich nicht, denn ich nahm ihn erst wahr, als er mir auf die Schulter tippte.

ÖSTERREICH: Wie war Ihre ­Reaktion darauf?

Edin M.: Ich hielt das alles für einen Faschingsscherz. Wir diskutierten aber dann zehn Minuten über den Vorfall, so als ob dieses Problemviertel dadurch zu einem besseren Ort werden würde. Jetzt soll ich 70 Euro zahlen – ich werde in Berufung gehen.(lae)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.