Motorrad-Hasser (74) legte Stein-Fallen

Biker brausen zu schnell

Motorrad-Hasser (74) legte Stein-Fallen

Die B 87 von Hermagor zum Weißensee ist sicher eine der schönsten Strecken für Motorradfahrer: vor allem das letzte Drittel mit den vielen Kurven, die sich bergaufwärts schrauben. Ein Bewohner vom Weißbriach dürfte vom (Motoren-)Lärm der vorbeibrausenden Maschinen derart genervt gewesen sein, dass er zur „Selbsthilfe“ griff. Seit dem Frühjahr soll der 74-Jährige aus Gitschtal an unübersichtlichen Stellen vorsätzlich Steine und Schotter verstreut haben – wodurch es zu gefährlichen Situationen für Biker und Radfahrer kam.

Nötigung

Mehrmals musste die Straßenmeisterei die Fahrbahn bereits reinigen, doch immer wieder tauchten neue „Fallen“ auf, die beim Notruf gemeldet wurden. Daraufhin legte sich die Polizei auf die Lauer und konnte den Motorrad-Hasser ausforschen, in dessen Auto ein Kübel mit Steinen, Sand sowie trockenen Ästen sichergestellt wurde. Außerdem soll er am Samstag zwei Biker auf der Bergfahrt auf den Kreuzberg mit seinem Kfz zum abrupten Abbremsen genötigt haben, indem er in der Mitte der Fahrbahn vor ihnen seinen Pkw plötzlich abbremste und zum Stillstand brachte. Nach Abschluss der Erhebungen ergeht Anzeige an die Staatsanwaltschaft Klagenfurt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten