Sonderthema:
Muren-Alarm in St. Lorenzen Muren-Alarm in St. Lorenzen Muren-Alarm in St. Lorenzen Muren-Alarm in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten

© APA

© TZ Österreich

© TZ Österreich

 

Muren-Alarm in St. Lorenzen

Nächste Horror-Meldung aus der Steiermark: Die Ortschaft St. Lorenzen im Paltental kommt nicht zur Ruhe. Nachdem ein weiterer Hangrutsch vermutet worden war, wurde kurzzeitig Alarmstufe Rot ausgegeben. Das Bundesheer musste zwischenzeitlich seine Arbeiten einstellen. Zwei Hubschrauber des Bundesheeres sind aufgestiegen, um die Lage zu erkunden.

Die Ereignisse im LIVE-Ticker zum Nachlesen:

17.28 Uhr: Prognose: Gewitter am Wochenende
Für Freitag ist eine Verschnaufpause prognostiziert, aber am Wochenende sind "heftige Gewitter möglich, mit lokalem Starkregen", so die Prognose der ZAMG. "Mit Glück gehen die Gewitterzugstraßen am Problem-Gebiet vorbei, das Potenzial ist aber da", warnte Meteorologe Hannes Rieder.

17.16 Uhr: Entwarnung in St. Lorenzen
In St. Lorenzen lagen kurzzeitig die Nerven blank. Nachdem ein Beobachter bemerkt hatte, dass der Fluss weniger Wasser führt, gab es Alarm. Es wurde befürchtet, dass sich an einer Verklausung Wasser gestaut hatt. Das Bundesheer stellte die Arbeiten ein und schickte zwei Hubschrauber auf Erkundung. Nach etwas mehr als einer Stunde dann die erlösende Nachricht: Fehlalarm! Die Aufräumarbeiten gehen weiter.

17.08 Uhr: Kritik an Kürzungen bei Schutzbauten kommt unterdessen von der Gewerkschaft Bau-Holz. Bundesvorsitzender Josef Muchitsch äußert in einer Aussendung die Hoffnung, dass die zuständigen Politiker bei ihren Besuchen im obersteirischen Katastrophengebiet erkennen, dass "Budgetkürzungen bei der Wildbach- und Lawinenverbauung kontraproduktiv sind." Bis 2016 werde das Budget für Schutzbauten bundesweit um 40 Millionen Euro gekürzt, so Muchitsch.

17.05 Uhr: Soeben erreichen uns weitere Bilder aus St. Lorenzen: Helfer halten eine Einsatzbesprechung im Ort.

Einsatzbesprechung in St. Lorenzen
Besprechung in St. Lorenzen; Foto: TZ Österreich

16.51 Uhr: Die Aufräumarbeiten im obersteirischen St. Lorenzen gehen weiter.

Arbeiten in St. Lorenzen
Arbeiten in St. Lorenzen; Foto: TZ Österreich

16.41 Uhr: Gefahr gebannt
Der Alarm in St. Lorenzen ist wieder aufgehoben. In der Zeit von 15.00 bis 16.15 Uhr mussten die Aufräumarbeiten eingestellt werden; niemand durfte arbeiten. Arbeiter, Soldaten und Bewohner mussten sich bei der Kirche versammeln. Jetzt ist die Gefahr gebannt.

16:10 Uhr: Unser ÖSTERREICH-Redakteur ist vorort: Er berichtet von Panik in St. Lorenzen. Die Bewohner weinen. Der Ort wird evakuiert.

16:03 Uhr: Geologen machen sich nun an die Arbeit: Sie sollen untersuchen, was genau passiert ist und wie die Gefahrenlage genau einzuschätzen ist. Es wird befürchtet, dass durch den Hangrutsch der Bach erneut gestaut wird und sich dadurch eine weitere Mure wie vergangenen Samstag lösen könnte. +++ Wir berichten hier LIVE aus St. Lorenzen +++

prognose.jpg

15:55 Uhr: Die Bewohner von St. Lorenzen wurden soeben aufgefordert, den Ort zu verlassen. Niemand darf sich weiter an den Aufräumarbeiten beteiligen. Es herrscht Muren-Alarm.

15:44 Uhr: Die Wetter-Experten warnen vor neuen Unwettern, besonders am Wochenende. Alle Infos dazu finden Sie hier >>

15:30 Uhr: Noch gibt es keine Berichte, ob neue Schäden entstanden sind. Es wurde Alarmstufe Rot ausgeben.

Das Ausmaß der Zerstörung durch die Mure vom vergangenen Samstag sehen Sie hier:

Diashow Luft-Bilder: So zerstört ist St. Lorenzen
 Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

 Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

 Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

 Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

 Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

 Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

Die Gemeinde im Paltental (Bezirk Liezen, Steiermark) wurde von einer Mure verschüttet.

1 / 6
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Heftige Unwetter verwüsten Österreich
Muren und überschwemmte Keller Heftige Unwetter verwüsten Österreich
Straßensperren in Kärnten - Einsatzkräfte mussten auch in anderen Bundesländern ausrücken. 1
Donauinselfest: Sex-Attacke auf 15-jährige Teenies
Schock für Besucher Donauinselfest: Sex-Attacke auf 15-jährige Teenies
Bei weiterem Vorfall wurden drei Polizisten verletzt. 2
Sintflut-Regen in Wien
Stadt unter Sintflut-Regen in Wien
Über Nacht mussten in Wien Einsatzkräfte wegen Überschwemmungen oder Sturmschäden ausrücken. 3
Zweite Leiche am Donauinselfest
Rästel um 2. Toten Zweite Leiche am Donauinselfest
Ein Gambier ertrank in der Donau. Zuvor war bereits ein Toter gefunden worden. 4
Banker-Ehepaar in eigener Villa überfallen
In Wien Banker-Ehepaar in eigener Villa überfallen
Drei maskierte Männer bedrohten das Paar mit Pistolen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Bewegendes letztes Geleit für Polizist
Beisetzung von Allen Lee Jacobs Bewegendes letztes Geleit für Polizist
Allen Lee Jacobs starb am 18.März. 2016 im Kugelhagel einer Gangschießerei.
Schwule ziehen durch Moslem-Viertel
Stockholm Schwule ziehen durch Moslem-Viertel
Der britische Journalist und Unternehmer Milo Yiannopoulos hat in einem Live-Interview mit dem Reporter David Rubin angekündigt, eine Schwulenparade durch ein muslimisches Viertel in Stockholm führen zu wollen.
Merkel will harten Kurs gegen Großbritannien
Nach Brexit Merkel will harten Kurs gegen Großbritannien
Es werde "keine Rosinenpickerei" für das Vereinigte Königreich geben, betonte Merkel am Dienstag in einer Regierungserklärung in Berlin.
Mädchen beschreibt Entführung vom IS
Islamischen Staat Mädchen beschreibt Entführung vom IS
Gefangenschaft, Schläge, Vergewaltigungen. Ein jesidisches Mädchen beschreibt ihre Entführung vom IS.
Strache Schlusslicht bei Parteichefs
Glaubwürdigkeitsumfrage Strache Schlusslicht bei Parteichefs
Strache ist nach einer Umfrage der unglaubwürdigste Parteichef Österreichs.
News TV: "Bud Spencer" ist tot
News TV News TV: "Bud Spencer" ist tot
Themen: Gudenus im Streit mit Wolf und islands Kommentator flippt erneut aus
Das sagt Gudenus zur Verwechslungs-Panne
Deix Fauxpas Das sagt Gudenus zur Verwechslungs-Panne
Der FPÖ-Politiker verwechselte ein Bild von Haderer mit einem Deix.
Kanzler Ex geht auf Blaue los
Facebook Angriff auf FPÖ Wähler Kanzler Ex geht auf Blaue los
Gudenus schäumt und verlangt Entschuldigung.
Gudenus erklärt sein Maleur
News Gudenus erklärt sein Maleur
Nach der peinlichen Verwechslung auf Facebook rudert Johann Gudenus zurück.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.