Winter ohne Ende

Winter ohne Ende

Neuschnee sorgt für Unfälle

Seiten: 12

Der Winter nimmt kein Ende. Auch am Mittwoch schneite es im Osten Österreichs, die Straßen waren stellenweise glatt. Im Frühverkehr kam es zu einigen Unfällen und Staus - vor allem rund um Wien. Die Asfinag appellierte an die Autofahrer, Fahrten ausschließlich mit Winterausrüstung anzutreten und den Witterungsverhältnissen angepasst zu fahren.

In Niederösterreich hat das Winterwetter bis zu zwölf Zentimeter Neuschnee gebracht. Diese Menge gab es im Industrieviertel. Bis zehn Zentimeter waren es im Mostviertel, sechs im Wein- und zwei im Waldviertel. Im Bundesland musste daher teilweise mit Schneefahrbahnen gerechnet werden, abschnittsweise auch mit Verwehungen.

Im südburgenländischen Neuhaus am Klausenbach (Bezirk Jennersdorf) hat eine Familie nach tagelangem Zittern und Bangen wegen Hangrutschungen am Mittwochnachmittag ihr Haus verlassen müssen. Der Hang samt dem Einfamilienhaus einer 61-jährigen Frau und ihrem 69-jährigen Mann drohte laut Exekutive abzustürzen. Aus diesem Grund sei die Evakuierung durch den Bezirkshauptmann angeordnet worden. Seit mehreren Wochen kam es in dem Gebiet immer wieder zu Hangrutschungen.

Nächste Seite: Die Entwicklungen des Tages im Liveticker zum Nachlesen

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen