Sonderthema:

Kärntner eingesperrt

Kärntner eingesperrt

Via Facebook aus Hotel-
Klo befreit

Der Student saß im Hotel Podzamcze in Stettin am Sonntag mehr als eine Stunde am Klo, weil sich dort die Türe nicht mehr öffnen ließ. Das rettende Handy, mit dem der 25-Jährige Alarm schlagen hätte können, lag leider am Nachtkästchen. Nur der Tatsache, dass er selbst zu seiner Sitzung am WC auf den Laptop nicht verzichten wollte, verdankt er, dass er bald „befreit“ wurde. Dank eines „Notrufes“ an der Pin-Wand seines Facebook-Profils, der zufällig von einem Studentenkollegen gelesen wurde, konnte er aus seiner misslichen Lage befreit werden.

"Befreiungsaktion" dauerte halbe Stunde
Der Kollege rief die Rezeption in Stettin an und bat darum, dass sich jemand in das Zimmer von Roland begeben möge, um die Klotür aufzusperren. Dabei gab es die nächste Hürde zu überwinden, denn im Hotel glaubte man zuerst an einen Scherz. Dann ging aber alles (relativ) schnell: Ein Monteur benötigte 30 Minuten, bis Roland endlich aus dem Häusl geholt war.

Offen blieb nur die Frage, weshalb der Student in einem Hotelzimmer beim WC den Schlüssel überdrehte, wo er sich ohnehin allein ­darin aufgehalten hatte. „­Irgendwie gedankenlos“, hadert Roland noch heute darüber.

(wru)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen