Wieder Unfall auf Schulweg

Hollabrunn

© Hotel Graf Hollabrunn

Wieder Unfall auf Schulweg

Christine T. (51) fuhr mit ihrem Opel auf der Wiener Straße stadtauswärts, ein unachtsamer Augenblick – und schon war das Unglück geschehen. Drei Schulmädchen im Alter von 12, 13 und 15 Jahren, die in dem Moment den Schutzweg überqueren wollten, wurden von T. niedergerammt. Die 13-Jährige blieb bewusstlos am Asphalt liegen, und musste ins Tullner Spital gefahren werden. Die beiden anderen kamen mit Blessuren an den Beinen davon.

Der Unfall ereignete sich am Morgen vor dem Gasthof Graf. Kellnerin Elisabeth E. hörte den dumpfen Knall, reagierte prompt und lief mit einer Decke zur Unglücksstelle. „Es standen schon genügend Helfer um die Mädchen. Mir fiel auf, dass sie schwer unter Schock gestanden sind“, kann sich E. erinnern. Die Schülerinnen haben sich auf den Weg zur Hauptschule befunden.

Dies ist leider nicht der erste Unfall, der sich auf dieser gefährlichen Kreuzung ereignet hat. Seit Jahren wird eine Ampel für diesen gefährlichen Übergang gefordert, leider bislang ohne Erfolg. Meistens wurden die Forderungen mit der Begründung abgeschmettert, dass das Verkehrsaufkommen nicht groß genug sei. Anrainer sind jedoch anderer Meinung – wie das aktuelle Unglück beweist. Gerade in der Früh herrscht dort viel Verkehr, weil Autobusse zu den Schulen und zum Bahnhof unterwegs sind. In der Nähe des Straßenüberganges befinden sich die Haupt- und die Mittelschule.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen