Polizei fahndet nach A4-Trickdieben

Burgenland

Polizei fahndet nach A4-Trickdieben

Die Polizei im Burgenland sucht nach einem Trickdieb, der schon öfter bei Tankstellen an der Ostautobahn (A4) Geld und Wertsachen aus Autos gestohlen haben soll. Nachdem er Donnerstagfrüh in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) mit einem Komplizen wieder zugeschlagen hatte, identifizierte ein Jugendlicher den 52-Jährigen, teilte die Landespolizeidirektion am Freitag mit.

Während die 40-jährige Lenkerin sich im Tankstellenshop aufhielt, sprach ein Unbekannter ihren 17-jährigen Sohn an, der im Auto wartete. Inzwischen schnappte sich ein Komplize aus dem Wagen zwei Handtaschen samt 1.180 Euro, Ausweisen, Kreditkarten und Schlüsseln. Der junge Mitfahrer erkannte später auf einem Foto den 52-Jährigen als einen der Verdächtigen wieder und brachte damit die Fahndung ins Rollen.

Mittwochabend war ein Paar aus Bulgarien ebenfalls an der Tankstelle bestohlen worden. Das Diebesduo brachten die beiden mit einem Ablenkungsmanöver um 500 Euro, Kreditkarten und Dokumente.

Dreiste Diebe sind in Eisenstadt am Werk gewesen: Unbekannte Täter drangen am Donnerstag in der Abenddämmerung in ein Einfamilienhaus ein und hatten es auf Geld abgesehen. Dabei machten sie auch vor Kinderspardosen nicht Halt und stahlen daraus rund 100 Euro, so die Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen