Sonderthema:
Polizeihund attackierte Schäfer des Nachbarn

Schon zweite Attacke

Polizeihund attackierte Schäfer des Nachbarn

Sechs Tage nach der Attacke muss der holländische Schäfer Titan immer noch Schmerzmittel und Antibiotika einnehmen. Er war am Heiligen Abend vom Polizeihund Argos schwer verletzt worden.

Besitzer Harald di Giorgio zu ÖSTERREICH: „Meine Frau und meine Schwägerin waren mit Titan spazieren. Der Hund war an der Leine und hatte seinen Beißkorb um. Plötzlich sprang der Nachbarshund Argos über den Zaun und attackierte Titan.“

Fleischwunden
„Argos hat unseren Hund am Oberkörper und seitlich am Brustkorb erwischt und sich so fest verbissen, dass Titans Rippen zu sehen waren“, schildert Di Giorgio den Vorfall. Die beiden geschockten Frauen schrien laut um Hilfe. Erst der Polizist schaffte es, seinen Hund von Titan zu trennen.

„Titan wurde zwei Stunden lang operiert. Die schwere OP kostet 786 Euro“, so Di Giorgio.

Enttäuschung
Weniger auf den Hund als auf seinen Besitzer ist Di Giorgio böse: „Es ist bereits das zweite Mal, dass Argos einen Hund angefallen hat. Ich habe eine Klage gegen sein Herrchen eingebracht: wegen Verstoßes gegen das Hundehaltergesetz. Denn wer weiß, vielleicht geht ja das nächste Mal zufällig ein Kind vorbei.“

(kov)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen