Gehörloses Ehepaar verbrannt

Drama in OÖ

© APA/Leitner

Gehörloses Ehepaar verbrannt

Der Tod eines gehörlosen Ehepaares in der Nacht auf Mittwoch bei einem Brand im Gemeindegebiet von Nußdorf am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich ist vermutlich ein tragisches Unglück. Es gibt bisher keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Gegen 4.00 Uhr bemerkten Nachbarn den Brand und verständigten die Feuerwehr. Acht Feuerwehren und rund 150 Einsatzkräfte bekämpften das Feuer. Im Zuge der Löschaktion fanden die Einsatzkräfte die Leichen der beiden Eheleute. Die 53-jährige Frau lag am Balkon, der 61-jährige Mann in der Badewanne des Hauses. Weil eine Beziehungstat nicht ausgeschlossen werden konnte, suchten Spurensicherung und Sachverständige in der Brandruine nach Hinweisen.

Eine am Nachmittag durchgeführte Obduktion ergab bei der Frau als Todesursache eine Rauchgasvergiftung. Der Mann dürfte bei einem Sturz in die Badewanne ertrunken sein. Die Polizei geht nun davon aus, dass dem Ehepaar die Flucht aus dem brennenden Haus nicht gelungen ist. Die Brandursache war weiterhin unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen