Juwelierin:

Raub-Serie

© Lassnig

Juwelierin: "Ich wurde 
9 Mal überfallen"

Ilse Nadler gehört zu den bekanntesten Geschäftsfrauen Salzburgs. Ihre beiden Juwelierläden residieren an den nobelsten Adressen der Mozartstadt in der Linzer Gasse und der Getreidegasse. Wer was auf sich hält in der Salzburger Festspiel-Society, hat schon bei ihr eingekauft.

Nadler hält aber auch einen traurigen Österreich-Rekord: Ihr Geschäft wurde am Freitag bereits zum neunten Mal überfallen. Diesmal von der Pink-Panther-Bande. Allerdings mussten die bewaffneten Profis ihren Coup abbrechen, weil die Alarman­lage losging.

DNA-Untersuchung
Während sich Nadler, die sogar schon mit einem Samuraischwert überfallen wurde, vom jüngsten Überfall in einem Kurzurlaub erholt, ermittelt die Kripo fieberhaft.

Wertvolle Ergebnisse erwarten sich die Kriminalisten von den DNA-Untersuchungen. Die drei Räuber warfen ihre Kleidung – zwei waren als Bauarbeiter verkleidet – in der Nähe des Tatortes im Königsgässchen weg. „Da im Bereich der Linzer Gasse gebaut wird, war die Verkleidung gut gewählt“, sagt Polizeisprecher Anton Schentz.

Kamera
Auch aus der Auswertung der Bilder der Überwachungskameras erhofft sich die Polizei konkrete Spuren. Der Augenzeuge Stole L. will einen der Räuber am Tag zuvor nahe dem Tatort gesehen haben.

Die Polizei befragt nun alle in Tatort­nähe lebenden oder arbeitenden Personen. (grc)

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung