Schüler (11) ­erfand Anschlag

Mit Benzin übergossen

Schüler (11) ­erfand Anschlag

Die Story vom Brandanschlag auf ein elfjähriges Kind hat sich als Märchen entpuppt: Eine Joggerin entdeckte in einem Waldstück im Stadtteil Aigen einen Buben mit brennender Hose. Der Elfjährige, der in Begleitung seines Bruders (13) und eines Freundes war, erlitt an den Beinen Verbrennungen zweiten Grades und liegt im Krankenhaus.

So soll es nach Angaben der Kinder zu dem Unglück gekommen sein: Ihre Gruppe sei von drei schwarz gekleideten Jugendlichen, die schwarze Atemmasken getragen haben sollen, angepöbelt worden. Schließlich habe einer der Angreifer den Elfjährigen mit Benzin übergossen und angezündet. Am Dienstagnachmittag die Entwarnung: Die drei Buben hatten selbst gezündelt und die Geschichte anschließend erfunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen