Grill-Demo von Thal bis nach Graz

Protest-Aktion

© Reuters

Grill-Demo von Thal bis nach Graz

Ausnahmsweise war es nicht das Geburtshaus von Arnold Schwarzenegger, das in der Gemeinde Thal für Aufsehen sorgte. Vielmehr versammelten sich Samstagmittag Grill-Fans und Politiker aus Stadt und Land am Thalerseeufer, um gegen das Verbot des „Freiluft-Brutzelns“ zu demonstrieren.

Sölkner kritisiert Schickhofer
Zu dieser ungewöhnlichen Protestaktion aufgerufen hat Grün-Gemeinderat Franz Sölkner. Er wirft SP-Bürgermeister Peter Schickhofer vor, das Grillen nicht aus Brandschutzgründen, sondern aus „xenophoben Motiven“ verboten zu haben. Die Roten würden auf die Gemeinderatswahl 2010 schielen und daher die Grillfreunde, darunter viele türkische Familien aus Graz, nicht mehr im Ort haben wollen. Für eine Reaktion war Schickhofer nicht erreichbar.

Schlachtplan in Arbeit
Umso gesprächiger die Grillfreunde: „Wir wollen ein zwangloses, kostenloses und freies Grillen erreichen. Graz muss eingebunden werden“, betont Sölkner. Ein entsprechender Schlachtplan soll bis November stehen: Das hat der Gemeinderat von Thal mittlerweile beschlossen.

Zweite Grill-Demo im Anmarsch
Die Landeshauptstadt hat die Grillrevolte ebenso erfasst: „Grillzonen in ein oder zwei Parks und an der Murböschung“, fordert Grün-Gemeinderat Stefan Schneider. Andere Parteien ziehen mit, und der Magistrat ist beauftragt, geeignete Plätze vorzuschlagen. Indes bereiten die Thaler bereits die zweite Grill-Demo vor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen