Warnschüsse bei Festnahme

Graz

© Getty Images

Warnschüsse bei Festnahme

Ein Einbrecher-Duo ist in der Nacht auf Donnerstag in Graz auf frischer Tat ertappt worden. Als die Polizei die Männer festnehmen wollte, kam es zu einem Handgemenge, zwei Beamte wurden verletzt. Ein Polizist gab sogar Warnschüsse ab, um die Täter zur Räson zu bringen.

Zwei Warnschüsse
Um 2.10 Uhr hatte ein Passant den Lichtschein einer Taschenlampe in einem Lokal in der Brockmanngasse bemerkt und die Polizei alarmiert. Zwei Polizisten stürmten das Lokal – sofort wurden sie von zwei Einbrechern attackiert. Ein Beamter wurde dabei verletzt.
Der verletzte Polizist gab zwei Warnschüsse ab, daraufhin ergriffen die Täter die Flucht. Die Beamten verfolgten die Einbrecher und konnten einen der beiden, den Serben Afrim A. (35), stellen. Der Mann wehrte sich heftig gegen die Festnahme, der bereits verletzte Polizist zog sich dadurch weitere Blessuren zu. Auch ein dritter Beamter, der seinen Kollegen zu Hilfe geeilt war, wurde verletzt.

Zwei Schraubenzieher als Tatwerkzeug
Der zweite Einbrecher konnte entkommen. Der Mann ist etwa 175 Zentimeter groß, schlank und trug einen dunklen Pullover mit hellen, breiten Streifen sowie eine Schirmkappe. Die Beute (1.500 Euro Bargeld) und das Tatwerkzeug (zwei Schraubenzieher), die die Täter auf der Flucht weggeworfen hatten, wurden sichergestellt. Laut Polizei wurde durch die Schüsse niemand verletzt.(daw)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen