Zahlreiche Verletzte bei Rauferei

Graz

Zahlreiche Verletzte bei Rauferei

Ein Raufhandel zwischen afghanischen und tschetschenischen Jugendlichen hat am vergangenen Wochenende in Graz mindestens neun Verletzte gefordert. Außerdem entstand beträchtlicher Sachschaden. Die Gruppen waren aufeinander losgegangen, nachdem der Türsteher eines Lokals in der Innenstadt einen Randalierer hinausgeworfen hatte.

Der vor die Türe gesetzte 17-jährige Afghane holte 30 Landleute zur Verstärkung. Mit Steinen und Eisenstangen zerschlugen sie von außen die Fensterscheiben des im ersten Stock gelegenen Lokals und eines im Parterre gelegenen Büros. Zudem versuchten sie das Lokal zu stürmen, worauf der Türsteher Pfefferspray einsetzte. Laut Ohrenzeugen wurde vor dem Lokal auch ein Schuss abgefeuert.

Die Polizei rückte mit insgesamt neun Streifen aus. Zwei Personen wurden vorübergehend festgenommen. Nach mehreren Stunden, Sonntagfrüh, startete die tschetschenische Gruppe erneut eine Attacke auf das Lokal und einige noch verbliebene Gäste. Seitens der Polizei verfolgt man zwar immer wieder Aggressionshandlungen zwischen Vertretern der verfeindeten Volksgruppen, von einem ethnischen Konflikt, der auch seine Ursache in Revierkämpfen um den Drogenhandel haben könnte, könne aber nicht die Rede sein, so der ermittelnde Beamte.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten