Äthiopier verprügelt Tiroler Polizisten

Attacke

© laumat

Äthiopier verprügelt Tiroler Polizisten

Bei einer Personenkontrolle in Innsbruck-Hötting hat sich ein 33 Jahre alter äthiopischer Staatsbürger so heftig gewehrt, dass zwei Beamte schwere Verletzungen davontrugen, so die Polizei. Nach der Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wurde über den Mann die Untersuchungshaft verhängt.

Der Vorfall trug sich in der Nacht auf Freitag in einem Lokal zu, in das eine Streife gerufen worden war. Angeblich hatte dort ein Gast einen Verdächtigen im Zusammenhang mit einer Messerattacke erkannt, die sich zuvor beim Hauptbahnhof ereignet hatte. Während der Personenkontrolle habe der Mann plötzlich die Polizisten angegriffen. Eine Polizistin erlitt Verletzungen im Gesicht, ihr Kollege am Arm und Knie.

Ob der Äthiopier mit der Messerattacke in Verbindung steht beziehungsweise welche anderen Gründe für seinen Widerstand gegen die Staatsgewalt vorlagen, werde noch ermittelt, erklärte die Polizei am Samstag auf APA-Anfrage.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen