Nach Prügel-Attacke: Hund

Trauer um Vierbeiner

© facebook

Nach Prügel-Attacke: Hund "Bubi" ist tot

Das grausame Schicksal des kleinen Mischlingsrüden „Bubi“ (10) schockiert das ganze Land. Wie berichtet, hat ein Irrer den Hund von Manuela B. am Mittwoch in der U-Bahn-Station Jägerstraße völlig grundlos totgetrampelt.

Aufschrei
Auf Facebook gehen die Wogen hoch. Ganz Österreich will nun wissen, wer der brutale Hundemörder ist. Manche sind betroffen, Einige fordern aber Lynchjustiz und wüten voller Hass.

Hier eine Auswahl an Postings auf Facebook:

posting.jpg

Vor allem aber leidet die Hundesbesitzerin Manuela B.

Das ganze Interview mit Manuela B. sehen Sie HIER:

Video zum Thema Die "Bubi" Besitzerin über ihren Hund
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Bubi erlag am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, seinen schweren Verletzungen.
"RIP my heart Bubi" postete die geschockte Besitzerin unter ein Foto, das sie und ihren gerade verstorbenen Liebling zeigt, auf Facebook. In einem Interview kamen weitere Details ans Licht: "Er ist innerlich verblutet", so die trauernde Manuela B.

Fotos: So süß war "Bubi"

Diashow Hund Bubi tot: So süß war er
Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

Der Mischling wurde brutal in der Wiener U-Bahn totgetrampelt.

1 / 6
  Diashow

Jetzt wird Jagd auf den Tiermörder gemacht.  Er war in Begleitung ­einer ebenfalls großen und dunkel gekleideten Bekannten. Das Pärchen hatte einen weiß-braunen Pitbull-Ter­rier bei sich.


„Ich hatte gerade auf die Anzeigentafel geschaut, alles ging blitzschnell“, sagt „Bubis“ Besitzerin Manuela B. Die Ex-Frau des bekannten Ex­tremsportlers Sepp Resnik – er war Österreichs „Iron Man“ – ist immer noch schockiert. Ohne ein Wort zu sagen, trat der Irre von der U6 mehrfach auf den Mischlingshund ein. Dann verschwand er über die Rolltreppe.

„Bubi“ lag wimmernd und blutend am Bahnsteig. Manuela B. brachte ihn sofort zu einer Tierärztin – am Sonntag verstarb er.

Bubi_Button.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.