3.000 Junge saufen sich ins Spital

Alkohol-Missbrauch

3.000 Junge saufen sich ins Spital

Es ist eine Schock-Statistik, die Gesundheitsminister Alois Stöger am Dienstag dem Parlament zuleitete: Exakt 2.728 Jugendliche landeten 2012 im Spital, und zwar nicht wegen eines Unfalls, sondern schlicht und einfach deshalb, weil sie sich ins Koma gesoffen hatten. Damit müssen pro Tag mehr als 7 Jugendliche wegen Alkoholmissbrauch stationär behandelt werden. Insgesamt landen wegen Alkohol pro Jahr 9.658 Menschen im Spital.

Alkoholopfer 
immer jünger
Hier die wichtigsten Fakten:

  • Mehr Buben: Insgesamt sind mehr Buben betroffen: 1.700 – gegenüber 1.028 Mädchen.
  • Immer jünger: Dass 2012 neun Kinder unter zehn Jahren stationär behandelt werden mussten, ist wohl eher dem Kapitel Unfall zuzurechnen. Nicht aber dieser Umstand: 275 unter 14-Jährige landeten wegen zu viel Alkohols im Krankenhaus.
  • Salzburg top: Rechnet man die Fälle auf die Zahl der Einwohner herunter, erlebt man eine Überraschung: Salzburg liegt mit 272 Jugendlichen pro 100.000 Einwohner an der Spitze vor der Steiermark (232) und vor Vorarlberg (223). In Wien kommen nur 49 Fälle auf 100.000 Einwohner.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten