Sonderthema:
Christina Stürmer singt für Schmied

Kosten geheim

© BMUKK/APA-OTS/Hautzinger

Christina Stürmer singt für Schmied

Mit einer PR-Kampagne will Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S) Stimmung für die "Bildungsreform für Österreich" machen. Sängerin Christina Stürmer steuerte für die TV-Spots eine Neufassung der Bundeshymne bei - bei ihr ist Österreich nicht nur die Heimat großer Söhne, sondern ebenso großer Töchter. Der Song unterlegt die Kindheitsfotos eben solcher, wie etwa Wolfgang Amadeus Mozart, Marie von Ebner Eschenbach, Bruno Kreisky, Heinz Fischer, Christoph Schönborn, Ingeborg Bachmann und Mirna Jukic.

Kampagne
Schmied will mit der Kampagne die öffentliche Stimmung in Österreich beeinflussen und alle bewegen, das Thema Bildung ernst zu nehmen. Auch die Frage, ob sie damit Druck auf den Koalitionspartner machen wolle, bejahte sie am Montag bei einer Pressekonferenz in Wien. Sie erwarte sich große Rückendeckung von einer breiten Öffentlichkeit.

Der Kurzfilm soll ab sofort bis Mitte März im ORF sowie in Privatsendern laufen, dazu gibt es eine eigene Homepage sowie eine Printkampagne. Schüler erhalten T-Shirts "Heimat bis du großer Söhne. Ich bin einer davon" bzw. "Heimat bist du großer Töchter. Ich bin eine davon" sowie Federpennale.

Kosten bleiben geheim
Weniger spendabel zeigten sich Schmied und Stürmer bei Fragen nach den Kosten der Kampagne bzw. ihrem Verdienst dabei. "Ich weiß die Kosten, sage sie aber nicht", so Schmied. Die Ausgaben würden im Rahmen der üblichen Ministeriumskampagnen liegen und seien etwa mit jener des Finanzministeriums zur Spendenabsetzbarkeit vergleichbar. Stürmer wollte sich weder zu ihrem Verdienst noch zu Schmieds Reformvorhaben wie Ganztagsschule und gemeinsame Schule der Zehn- bis 14-Jährigen äußern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen