Video zum Thema Hofers Antwort auf Gauner Rap
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auf oe24.TV

Das sagt Norbert Hofer zum "Gauna"-Rap

Ein YouTube-Video eines Rappers, der gegen FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer auftritt, sorgt für jede Menge Empörung. Freiheitlichen. Der vermummte Mann, der sich "Gauna" nennt, textet darin unter anderem: "Werde weiter gegen Rechte hetzen. Bis ein Politiker stirbt." FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl forderte am Mittwoch via Aussendung den Verfassungsschutz auf, gegen den anonymen Rapper vorzugehen.

Norbert Hofer selbst nahm am Mittwoch im großen oe24.TV-Interview erstmals Stellung zum umstrittenen Rap. Der Text lässt den FPÖ-Politiker zwar nicht kalt, Hofer bewahrt im gespräch mit ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner aber trotzdem seinen Humor: „[Das Video] erinnert mich ein bisschen an Rumpelstilzchen. Da ist das Feuer und dann diese Mütze.“

Nein zum Öxit
Eine klare Ansage kam vom FPÖ-Mann im große oe24.TV-Interview auch in Sachen Öxit: Er würde nicht für einen Austritt aus der EU stimmen, verkündete Hofer überraschend. „Das wäre nicht der richtige Weg.“

Ehrlich wie schon lange nicht mehr sprach der Hofburg-Kandidat über seinen schweren Unfall vor ein paar Jahren, der fast eine Querschnittslähmung zur Folge hatte: „Auch das Leben im Rollstuhl ist sehr lebenswert. Ich habe Rollstuhl-Basketball gespielt und kann eine Stunde lang auf zwei Rädern balancieren, wenn Sie wollen“, erzählte Hofer.

HoferTV.jpg © TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

© TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

 

  • Hofer über sein Image: „Es funktioniert nicht mehr, mich als jemanden hinzustellen, der zwei Gesichter hat, weil der Wahlkampf schon so lange dauert.“
  • … über Flüchtlinge: „Ich habe mir Gedanken gemacht, wie viele Flüchtlinge eine Gemeinde verträgt: 1 % der Bevölkerung, das würde funktionieren. Das wären 80.000 und das ist eigentlich schon erreicht.“
  • … über Öxit: „Ich glaube nicht, dass das der richtige Weg wäre. Außer, die Türkei tritt bei. “
  • …  über seine Amtsführung: „Rapport ist kein schönes Wort, aber ich würde permanent engen Kontakt zur Regierung halten (…) Es muss kein Kaffee sein, aber ich würde zum Tee laden. Das geht auch.“
  • … über Nazi-Vorwürfe: „Ich bin kein Radikaler.“
  • … über Trump-Vergleich: „Da muss ich noch hart an meiner Frisur arbeiten.“
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten