Video zum Thema Hofers Antwort auf Gauner Rap
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auf oe24.TV

Das sagt Norbert Hofer zum "Gauna"-Rap

Ein YouTube-Video eines Rappers, der gegen FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer auftritt, sorgt für jede Menge Empörung. Freiheitlichen. Der vermummte Mann, der sich "Gauna" nennt, textet darin unter anderem: "Werde weiter gegen Rechte hetzen. Bis ein Politiker stirbt." FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl forderte am Mittwoch via Aussendung den Verfassungsschutz auf, gegen den anonymen Rapper vorzugehen.

Norbert Hofer selbst nahm am Mittwoch im großen oe24.TV-Interview erstmals Stellung zum umstrittenen Rap. Der Text lässt den FPÖ-Politiker zwar nicht kalt, Hofer bewahrt im gespräch mit ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner aber trotzdem seinen Humor: „[Das Video] erinnert mich ein bisschen an Rumpelstilzchen. Da ist das Feuer und dann diese Mütze.“

Nein zum Öxit
Eine klare Ansage kam vom FPÖ-Mann im große oe24.TV-Interview auch in Sachen Öxit: Er würde nicht für einen Austritt aus der EU stimmen, verkündete Hofer überraschend. „Das wäre nicht der richtige Weg.“

Ehrlich wie schon lange nicht mehr sprach der Hofburg-Kandidat über seinen schweren Unfall vor ein paar Jahren, der fast eine Querschnittslähmung zur Folge hatte: „Auch das Leben im Rollstuhl ist sehr lebenswert. Ich habe Rollstuhl-Basketball gespielt und kann eine Stunde lang auf zwei Rädern balancieren, wenn Sie wollen“, erzählte Hofer.

HoferTV.jpg © TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

© TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

 

  • Hofer über sein Image: „Es funktioniert nicht mehr, mich als jemanden hinzustellen, der zwei Gesichter hat, weil der Wahlkampf schon so lange dauert.“
  • … über Flüchtlinge: „Ich habe mir Gedanken gemacht, wie viele Flüchtlinge eine Gemeinde verträgt: 1 % der Bevölkerung, das würde funktionieren. Das wären 80.000 und das ist eigentlich schon erreicht.“
  • … über Öxit: „Ich glaube nicht, dass das der richtige Weg wäre. Außer, die Türkei tritt bei. “
  • …  über seine Amtsführung: „Rapport ist kein schönes Wort, aber ich würde permanent engen Kontakt zur Regierung halten (…) Es muss kein Kaffee sein, aber ich würde zum Tee laden. Das geht auch.“
  • … über Nazi-Vorwürfe: „Ich bin kein Radikaler.“
  • … über Trump-Vergleich: „Da muss ich noch hart an meiner Frisur arbeiten.“
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen